23.06.2021, 11.00 Uhr

Britney Spears: Rechtsstreit um Vormundschaft! Popstar will auspacken

Seit ihrem Zusammenbruch steht Britney Spears seit 2008 unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie. Nun tobt der Rechtsstreit vor Gericht - dazu kamen Details ans Licht, wie das Leben der Sängerin bis ins kleinste Detail fremdbestimmt wurde.

Nachdem Sängerin Britney Spears wegen beruflicher und privater Probleme psychisch zusammengebrochen war, entschied ein Gericht 2008, ihrem Vater die Vormundschaft zu übertragen. Bild: picture alliance/dpa | Steve Marcus

Sie war ein gefeierter Teeniestar, stand schon als Kind für den US-amerikanischen "Mickey Mouse Club" vor der Kamera und stürmte die Charts mit Hits wie "... Baby One More Time" oder "Opps! ... I Did It Again" - bis der Zusammenbruch kam. Ihre Ehe mit Kevin Federline scheiterte, Britney Spears rasierte sich den Kopf kahl und schockte mit Suchttherapien. Seit 2008 ist die Sängerin offiziell entmündigt, ihr Vater Jamie Spears ist seitdem der gesetzliche Vormund des Popstars.

Britney Spears steht seit 13 Jahren unter der Vormundschaft von Vater Jamie

Seither verwaltet James Spears, der auch als Jamie Spears bekannt ist, das Vermögen seiner berühmten Tochter. Bereits 2020 hatte Britney Spears vor Gericht beantragt, ihren Vater aus dieser Rolle zu entlassen. Im November 2020 bestätigte Richterin Brenda Penny am Superior Court des Bezirks Los Angeles die Vormundschaft zwar, benannte aber auf Antrag der Musikerin einen Finanztreuhänder als Co-Vormund. Einwände von James Spears gegen die Teilung der Vormundschaft waren im Februar abgewiesen worden.

Britney Spears will vor Gericht selbst über Vormundschaft aussagen

Jetzt findet eine weitere Anhörung im Vormundschaftsstreit zwischen Jamie und Britney Spears statt. Die Popsängerin möchte dabei persönlich vor Gericht über ihre Vormundschaft sprechen. Das sei ein Wunsch der 39-Jährigen selbst, teilte ihr Anwalt Samuel Ingham nach Informationen mehrerer US-Medien mit. Die Anhörung soll am 23. Juni 2021stattfinden. Ingham zufolge hatte Spears um einen schnellen Termin gebeten, nachdem sie bereits 2014 erstmals versuchte, sich aus der Vormundschaft zu befreien. Im Rechtsstreit mit ihrem Vater um ihre Vormundschaft hatte sich Spears bislang selbst kaum geäußert.

Mit hohem Fieber auf der Bühne! Britney Spears wurde angeblich von Vater Jamie komplett kontrolliert

Im Vorfeld des Gerichtstermins wurden seitens der "New York Times" Einzelheiten über Britney Spears' Leben unter Vormundschaft enthüllt. Die Sängerin durfte demnach nicht selbst entscheiden, mit wem sie ausgeht, wofür sie ihr selbstverdientes Geld ausgibt oder wie sie ihre Wohnung einrichtet - vielmehr habe Britney Spears unter der massiven Kontrolle ihres Vaters gelitten. Jamie Spears habe seine Tochter zudem auch unter unzumutbaren Bedingungen zu Auftritten gezwungen, Britney Spears habe sogar mit 40 Grad Fieber auf die Bühne gemusst.

Wie geht es Britney Spears aktuell? #FreeBritney-Kampagne findet immer mehr Unterstützer

Eine Anfang Februar 2021 veröffentlichte Dokumentation mit dem Titel "Framing Britney Spears"der "New York Times" über Spears' Leben unter der Vormundschaft ihres Vaters entfachte heftige Diskussionen vor allem in den sozialen Netzwerken. Viele Prominente bekundeten unter dem Hashtag "#FreeBritney" ihre Unterstützung für die Sängerin.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa