18.01.2021, 11.58 Uhr

Prinz William: Royal-Schock! Kate Middletons Mann entging nur knapp einem Angriff

Fast hätte ein Spaziergang dramatische Ausmaße für Prinz William angenommen. Ein Kampfhund sah den Mann von Kate Middleton als Gefahr und jagte ihm nach. So reagierte der britische Thronfolger auf den wild gewordenen Vierbeiner.

Royal und Fußballfan: Prinz William äußerte sich via Twitter besorgt zu den Super-League-Plänen. Bild: picture alliance/dpa/Steve Parsons/PA Wire

Eine Begegnung der etwas anderen Art soll Prinz William vor einigen Jahren an Weihnachten gehabt haben. Wie der "Daily Star" am Sonntag berichtete, stand der Mann von Kate Middleton auf dem Gelände von Sandringham plötzlich einem wachsamen Hund gegenüber. Der Vierbeiner hatte den Royal im Visier.

Prinz William wurde fast von Hund angegriffen

Royals leben gefährlich. Jeder kennt die Blaublüter und das macht sie für Kriminelle oder Entführer zu einer attraktiven Zielscheibe. Deshalb werden die Schlösser und Anwesen von Queen Elizabeth II und Co. durch ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem geschützt. Dazu zählen auch Hunde. Ein Kampfhund hat seine Aufgabe einmal ganz ernst genommen, als Prinz William als junger Mann nachts auf Sandringham dort herum spazierte.

Polizei-Hundeführer Jon Chandler hatte an dem Abend Dienst und ging auf dem Areal umher. "Ich hatte eine besonders interessante Nacht, als ich mit meinem Hund ohne Leine auf dem Gelände spazieren ging und er dem zukünftigen König von England hinterherjagte", erinnerte er sich an den Vorfall im Gespräch mit "Eastern Daily Press".

Royal-News: So reagierte Prinz William auf den wilden Hund

Er fügte hinzu: "Es war spät in der Nacht, und Prinz William ging in Richtung der Garagen, und der Hund nahm seine Fährte auf und stürmte hinter ihm her." Für den Hund war es ein Spiel. Als Prinz William das Tier erblickte reagierte er richtig und bewegte sich nicht von der Stelle.

Kaum vorzustellen, was der ausgebildete Hund dem Sohn von Prinz Charles hätte antun können. "Es hätte furchtbar schief gehen können, wenn er gebissen worden wäre, aber zum Glück tat der Hund, was er tun sollte, und blieb einfach zurück und bellte ihn an. Es war eine denkwürdige Nacht", erzählte Jon Chandler. Prinz William blieb unverletzt. Der Kensington Palast äußerte sich zu den Aussagen von Jon Chandler nicht.

Schon gelesen? Neue Enthüllungs-Doku! Jetzt packt ER Privates über Meghan aus

Prinz William ist ein Hundeliebhaber

Dass der Hund Prinz William nicht angriff liegt vielleicht auch an den Fähigkeiten des dreifachen Vaters. Er ist ein bekennender Hundeliebhaber. Umso erschütternder war für ihn der Tod von seinem geliebten Hund Lupo.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de