Uhr

Royals-Fans rätseln über Thronfolge: Wer erbt den Thron, wenn Prinz Charles vor Queen Elizabeth II. stirbt?

Die Thronfolge ist in der britischen Königsfamilie genau geregelt. Wenn Queen Elizabeth II. stirbt, wird Prinz Charles König. Doch was passiert, wenn der Monarch vor der Queen das Zeitliche segnet?

Was passiert, wenn Prinz Charles vor Queen Elizabeth II. stirbt? Bild: dpa

In diesem Jahr scheint das Thema der britischen Thronfolge in den Medien präsenter denn je zu sein. Sei es, durch das fortschreitende Alter der Queen oder die aktuelle Coronavirus-Pandemie, die bereits so viele Todesopfer weltweit gefordert hat.

Queen Elizabeth II. tritt nicht zurück! Prinz Charles wird (vorerst) kein König

Immer wieder fragen sich die Medien, wann Prinz Charles endlich König wird. Schließlich ist Queen Elizabeth II. bereits stolze 94 Jahre alt. Zwar vermuten einige Royals-Experten, dass die Queen zu ihrem 95. Geburtstag im nächsten Jahr zurücktritt, doch wie wahrscheinlich dies tatsächlich ist, weiß ganz allein die Queen. Schließlich hat sie bei ihrer Thronbesteigung im Jahr 1952 den feierlichen Eid geschworen, ihr Leben der Krone zu verschreiben. Damals war sie gerade 27 Jahre alt und ihr erstgeborener Sohn Prinz Charles vier.

Wer wird König, wenn Prinz Charles vor Queen Elizabeth II. stirbt?

Während die Queen also die am längsten amtierende Monarchin in der britischen Geschichte ist, ist ihr Sohn der am längsten wartende Thronfolger. Doch auch er hat inzwischen mit seinen 72 Jahren ein gesegnetes Alter erreicht. Für Royals-Fans offenbar Grund genug, sich zu fragen, was passieren würde, wenn Prinz Charles vor der Queen stirbt?

Bei Prinz Charles' Tod wird Prinz William König

Die Antwort ist denkbar einfach: Die Thronfolge bleibt bestehen. Der erstgeborene Sohn von Prinz Charles, Prinz William, würde dann an seine Stelle rücken und die Queen beerben, sollte sie sterben. Gleiches würde eintreten, sollte die Queen sich doch entschließen, zurückzutreten. Wäre Prinz Charles zu diesem Zeitpunkt bereits tot, so würde Prinz William König werden. Robert Hazell, Professor für Regierung und Verfassung am University College London, bestätigte dies in einem Interview mit dem "Express". Doch er ist sich sicher: "Zu Williams Lebzeiten wird er mit ziemlicher Sicherheit sehen, wie sein Vater König wird."

Die anderen Kinder der Queen kommen also keinesfalls in Frage, ihre Mutter zu beerben. Denn es ist nicht vorgesehen, dass ein anderes Mitglied der königlichen Familie außer ihrem engsten Erben nach dem Tod eines Monarchen den Thron besteigt.

Prinz Charles als Prinzregent auf dem Thron?

Übrigens: Sollte es doch so kommen, dass die Queen im nächsten Jahr zurücktritt, so würde Prinz Charles nicht sofort König, sondern lediglich Prinzregent werden. Er würde dann die Amtsgeschäfte übernehmen, doch die Queen bliebe bis zu ihrem Tod die Königin und damit auf dem Thron. Ein solcher royaler Schachzug ist allerdings sehr unwahrscheinlich. Denn die Monarchin müsste sich auf den sogenannten Regency Act berufen, der bisher allerdings nur dann Anwendung findet, wenn der amtierende Monarch nicht mehr in der Lage sein sollte, sein Amt auszuüben - was bei der Queen aktuell ganz offensichtlich nicht der Fall ist.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de