03.09.2020, 09.05 Uhr

Brigitte Antonius tot?: Todesgerücht um "Rote Rosen"-Star sorgt für Stunk

Seit 2006 gehört Brigitte Antonius zur Welt der Telenovela "Rote Rosen". Jetzt geistert eine Meldung durchs Netz, die Schauspielerin sei im Alter von 87 Jahren gestorben - ein Gerücht, das die Österreicherin auf die Palme bringt.

Schauspielerin Brigitte Antonius erfreut sich entgegen anderslautender Gerüchte bester Gesundheit. Bild: Georg Wendt / picture alliance / dpa

Sie steht seit Jahrzehnten auf der Theaterbühne und vor der TV-Kamera und hat unzählige vielschichtige Charaktere verkörpert - Schauspielerin Brigitte Antonius ist nicht umsonst eine der profiliertesten Darstellerinnen der Gegenwart. Dem deutschen Publikum dürfte die gebürtige Wienerin vor allem als Johanna Jansen in der ARD-Telenovela "Rote Rosen" ans Herz gewachsen sein.

Brigitte Antonius gehört seit 2006 zur "Rote Rosen"-Familie

Seit der ersten "Rote Rosen"-Episode, die 2006 ausgestrahlt wurde, spielt die Österreicherin in der Erfolgsserie die Grande Dame Lüneburgs. Bis Mitte 2014 hielt Brigitte Antonius der "Rote Rosen"-Welt die Treue, bevor sie sich in eine Drehpause verabschiedete und seit der Ende Mai 2014 gesendeten Episode 1.726 nunmehr vereinzelt in der Telenovela in Erscheinung tritt. Zuletzt machte die Corona-Krise der schauspielerischen Arbeit von Brigitte Antonius und ihren Kollegen einen Strich durch die Rechnung: Seit dem 23. März 2020 ruhten die Dreharbeiten, Brigitte Antonius wurde in die Zwangspause geschickt.

Brigitte Antonius tot? Todesmeldung zu "Rote Rosen"-Star sorgt im Netz für Aufruhr

Das plötzliche Abtauchen der österreichischen Schauspielerin, die Ende Januar ihren 87. Geburtstag feierte, sorgte jetzt im Internet jedoch für makabere Schlagzeilen der übelsten Art. Wie unter anderem in der "Bild" zu lesen ist, ging das Gerücht um, Brigitte Antonius sei tot! Eine entsprechende Meldung, die bei Facebook kursierte, inzwischen jedoch gelöscht wurde, bekam mehr als 50.000 Klicks.

Todesmeldung ist erfunden! Brigitte Antonius ärgert sich über infame Lügen

Mit der Wahrheit hat die Todesmeldung zu Brigitte Antonius jedoch rein gar nichts zu tun - die Schauspielerin erfreut sich auch im rüstigen Alter von 87 Jahren bester Gesundheit und ist quicklebendig. Der "Bild" gegenüber echauffierte sich die Schauspielerin über die infamen Lügen, die zu ihrer Person online verbreitet wurden: "Ich habe keine Worte dafür, was im Internet zu lesen ist. Es muss unbedingt klargestellt werden, dass ich lebe und gesund bin", so der "Rote Rosen"-Star mit Nachdruck.

Brigitte Antonius steht trotz falscher Todes-Meldung wieder für "Rote Rosen" vor der Kamera

Inzwischen steht die versierte Schauspielerin auch wieder für "Rote Rosen" vor der Kamera, erste Szenen, die Brigitte Antonius mit Kollege Gerry Hungbauer drehte, sind bereits im Kasten. Das dürfte auch die letzten Zweifler davon überzeugen, dass die Todesmeldung zu Brigitte Antonius nichts als aus der Luft gegriffene Fake-News sind.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de