23.06.2020, 07.16 Uhr

Justin Bieber: Popstar soll Fans missbraucht haben! Jetzt spricht er Klartext

Schockierende Behauptung! Mehrere weibliche Fans werfen Justin Bieber vor, sie vor mehreren Jahren sexuell missbraucht zu haben. Nun äußert sich der 26-Jährige selbst zu den Vorwürfen. Darum ist er kein Vergewaltiger.

Hat Justin Bieber mehrere Fans missbraucht? Bild: dpa

Heftige Anschuldigungen gegen Justin Bieber: Vor einigen Jahren soll sich der Popstar an weiblichen Fans vergangenen haben. Mehrere Opfer machen die sexuellen Übergriffe nun im Netz publik. Ist Justin Bieber wirklich ein Vergewaltiger?

Horror-Vorwürfe! Hat Justin Bieber weibliche Fans vergewaltigt?

Zunächst meldete sich am Samstag (20.06.2020) ein anonymer Fan unter dem Namen Danielle auf Twitter zu Wort. "I was sexually assaulted by Justin Bieber at the Four Seasons Hotel on March 9th 2014" (auf Deutsch: "Ich wurde am 9. März 2014 von Justin Bieber im Four Seasons Hotel sexuell missbraucht"), heißt es dort. Sie erzählt, wie sie gemeinsam mit zwei Freundinnen das SXSW-Musikfestival in Austin (Texas) besucht habe und was nach dem Auftritt des Popstars passierte. Die jungen Frauen wurden gefragt, ob sie Lust hätten, Justin Bieber kennenzulernen. Sie willigten ein und trafen den Sänger in einem Hotel. Dort soll sie in einen anderen Raum gebracht worden sein. "Justin hat mich bestätigten lassen, dass ich niemandem etwas davon erzähle, da ich sonst in ernsthafte Schwierigkeiten kommen würde", schreibt sie.

Opfer schreiben über sexuellen Missbrauch auf Twitter

Er soll sie gefragt haben, ob sie sich mit ihm ins Bett legen wolle. Zunächst habe sie sich gesträubt. Dann soll er sie einfach geküsst haben. "Er hat mich aufs Bett gedrückt, sich auf mich gelegt. [...] Er hat meine Jeans aufgeknöpft, sie ausgezogen und ist mit seinen Fingern an meiner Unterwäsche entlanggefahren", beschreibt sie das Geschehen. Dann habe er ihr den Slip ausgezogen und sei mehrfach in sie eingedrungen. Der Tweet geht viral. Mittlerweile wurde der Account jedoch entfernt. Ob die schrecklichen Vorwürfe gegen Justin Bieber der Wahrheit entsprechen ist unklar.

Mehrere Fans werfen "Danielle" vor, die Karriere des Popstars zerstören zu wollen. Daraufhin meldet sich ein zweites angebliches Opfer auf Twitter zu Wort. Die Influencerin Kadi offenbart, dass sich Justin Bieber auch an ihr vergangen haben soll. Sie soll am 4. Mai 2015 von dem Popstar vergewaltigt worden sein. "I believe Danielle, I am a victim of sexual assault by Justin Bieber too" (auf Deutsch: "Ich glaube Danielle, ich bin auch ein Opfer sexuellen Missbrauchs von Justin Bieber"), schreibt Kadi und erzählt ihre eigene Geschichte.

Sie können den Tweet von Kadi nicht sehen? Dann hier entlang.

Justin Bieber dementiert Vorwürfe

Mittlerweile hat sich Justin Bieber selbst zu den Vorwürfen geäußert. "I want to be clear. There is no truth to this story" (auf Deutsch: "Ich will klar stellen, dass nichts an dieser Geschichte wahr ist"), twitterte der Popstar. Danach erklärte er, dass er nie in dem besagten Hotel in Austin war und fügt Beweise an. So habe er das Konzert mit seiner damaligen Freundin Selena Gomez besucht und war auch nach seinem Auftritt mit ihr in der Stadt unterwegs. Außerdem habe er in einem Airbnb übernachtet. Ob das jedoch der Beweis für seine Unschuld ist?

Lesen Sie auch:Missbrauchs-Horror! Hat der "The Ranch"-Star drei Frauen vergewaltigt?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser