20.05.2020, 12.20 Uhr

Vergewaltigungs-Horror im Kindergarten: Abartig! Jugendlicher (17) missbraucht Kita-Kinder

Unfassbar, was aktuell einem Teenager (17) aus England vorgeworfen wird. Der 17-Jährige soll mehrere Kinder sexuell belästigt haben. Eines von ihnen soll er sogar vergewaltigt haben. Besonders erschreckend: All das soll sich in einem Kindergarten zugetragen haben.

In einem Kindergarten in England soll sich Schreckliches zugetragen haben. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/nareekarn

Es sind abscheuliche Taten, für die sich ein 17-jähriger Teenager aktuell vor einem Gericht im britischen Cornwall verantworten muss. Der junge Mann steht unter Verdacht, mehrere Kinder sexuell missbraucht und belästigt zu haben.

Teenager (17) vergeht sich im Kindergarten an mehreren Minderjährigen

Wie aktuell unter anderem der britische "Mirror" berichtet, sollen sich die schrecklichen Vorfälle in einem Kindergarten in Torquay, Devon, zugetragen haben. Der 17-Jährige, dessen Name aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden darf, wird wegen der Vergewaltigung eines Kindes und sexueller Berührungen von weiteren acht Kindern angeklagt. Darüber hinaus wird der Teenager mit zwei weiteren Vergewaltigungen in Verbindung gebracht, die sich nicht in dem Kindergarten zugetragen haben sollen.

17-Jähriger vergewaltigt Kind: Über 100 Familien beschwerten sich bei der Polizei

Wie die Polizei bekanntgab, hätten sich über 100 Familien wegen des mutmaßlichen Missbrauchs im besagten Kindergarten gemeldet. Die betroffene Einrichtung wurde mittlerweile geschlossen, heißt es. Es gilt als ausgeschlossen, dass andere Mitarbeiter von dem Missbrauch wussten, erklärte die Polizei. Der betroffene Kindergarten soll zum Tatzeitpunkt bis zu 52 Kinder im Alter zwischen einem und fünf Jahren betreut haben.

Sex-Täter derzeit auf freien Fuß - 17-Jährigem droht lange Haftstrafe

Bereits im vergangenen November wurde der damals noch 16-Jährige wegen des Verdachts auf mehrere Sexualstraftaten festgenommen. Der Bezirksrichter Stephen Nicholls hat den Sex-Täter bis zum 2. Juni gegen Kaution freigelassen. Dann muss sich der Tatverdächtige vor dem Jugendgericht in Exeter für seine Taten verantworten. Ihm droht eine lange Haftstrafe.

Lesen Sie auch: Sie verweigerte Dreier! Vergewaltiger-Pärchen missbraucht Frau

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser