23.04.2020, 09.10 Uhr

Leon Boden tot: Krebs-Drama! Synchronsprecher und Schauspieler (61) gestorben

Er war die deutsche Synchronstimme von Denzel Washington, Jason Statham und anderen Kinohelden - jetzt ist Leon Boden völlig unverhofft gestorben. Der Schauspieler wurde nur 61 Jahre alt.

Schauspieler Leon Boden, hier 2006 mit seiner damaligen Freundin Birgit Hass bei einer Preisverleihung, ist im Alter von 61 Jahren unverhofft gestorben. Bild: Jens Kalaene / picture alliance / dpa

Als Schauspieler war Leon Boden ebenso wie als Synchronsprecher über Jahre hinweg erfolgreich. Jetzt trauert die deutsche Unterhaltungswelt um den gebürtigen Kieler, der am 18. April 2020 im Alter von nur 61 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben ist. Das bestätigten die Agenturen Stimmgerecht und Media-Paten am Mittwoch in Berlin unter Berufung auf sein persönliches Umfeld. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Leon Boden ist tot: Synchronsprecher mit 61 Jahren an Krebs gestorben

Über den Tod von Leon Boden berichtete zuerst "t-online.de". Der Schauspieler und Synchronsprecher soll einer Facebook-Mitteilung von "Fox and the Crew" zufolge am Wochenende an Krebs gestorben sein. Wie lange Leon Boden gegen die heimtückische Krankheit kämpfte, wurde nicht mitgeteilt. Leon Boden hinterlässt seine Ex-Frau Jutta Boden sowie zwei Töchter namens Stella und Luna.

Leon Boden machte als Schauspieler und Regisseur Karriere

Leon Boden, der im Juli 1958 als Dietrich Georg Boden in Kiel das Licht der Welt erblickte, lernte das Schauspielhandwerk von der Pike auf. In Salzburg studierte Boden am "Mozarteum" die Fächer Schauspiel und Regie und wurde auch in Gesang ausgebildet. Als Theaterschauspieler stand Leon Boden unter anderem in Salzburg, Bremen, Graz und Berlin auf der Bühne und stellte sein Talent in den unterschiedlichsten Rollen von Shakespeare bis Tucholsky unter Beweis. Darüber hinaus trat Leon Boden als Theaterregisseur in Erscheinung und übernahm die Inszenierungen von "Offene Zweierbeziehung" und "In der Nacht sind alle Taxen grau".

Trauer um Leon Boden: Das waren seine wichtigsten Rollen in Film und Fernsehen

Auch in Film und Fernsehen war Leon Boden ein bekanntes Gesicht. So war der gebürtige Kieler unter anderem in Produktionen wie "Polizeiruf 110", "Der Bulle von Tölz" oder "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" zu sehen und spielte außerdem in "Die rote Meile", "Die Wache" oder "In aller Freundschaft" mit. Zu den letzten Rollen, die Leon Boden übernahm, gehören Auftritte in "Die Rosenheim Cops", "Soko Wismar" und "Neues aus Büttenwarder".

Auch in "Hinter Gittern - Der Frauenknast" hatte er eine Rolle. Die RTL-Serie mit Katy Karrenbauer erzählte vom Alltag in einem Frauengefängnis. Karrenbauer erinnerte am Dienstag bei Facebook an ihren Kollegen: "Deine Stimme, deine Art und dein großartiges Spiel, sowie Vieles aus unserer gemeinsamen Zeit werden mir immer in bunter Erinnerung bleiben."

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen

Leon Boden war die deutsche Synchronstimme von Denzel Washington, Jason Statham und Co.

Dem deutschen Publikum dürfte Leon Boden jedoch als Synchronstimme bekannter Action-Helden am besten in Erinnerung bleiben. Leon Boden übernahm die deutsche Synchronisation von Hollywoodstars wie Denzel Washington, Wesley Snipes, Jason Statham oder Samuel L. Jackson und lieh darüber hinaus Laurence Fishburne, James Belushi und Idris Elba seine Stimme in diversen Filmrollen.Zuletzt war seine Stimme beispielsweise im Actionfilm "John Wick: Kapitel 3" mit Keanu Reeves zu hören - in der deutschen Fassung vertonte er den Schauspieler Lance Reddick, der den Concierge Charon spielte.

Schon gelesen? Selbstmord-Drama mit 33 Jahren! Playmate nimmt sich das Leben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser