18.04.2020, 20.31 Uhr

Prinzessin Dianas: Royale Hellseherin sicher! ER wird der nächste König

Mit 93 Jahren hat Queen Elizabeth II. bereits ein stattliches Alter erreicht und wird uns hoffentlich noch lange erhalten bleiben. Wer die Thronfolge laut Prinzessin Dianas Hellseherin nach der Queen übernehmen soll, dürfte allerdings überraschen.

Lady Dianas Wahrsagerin sah in Dianas Träumen eine Prognose für die Zukunft der britischen Monarchie. Bild: Bildfunk/dpa

Seit seiner Geburt vor 71 Jahren gilt Prinz Charles als der offizielle Thronfolger nach Königin Elizabeth II.. Nun enthüllte Prinzessin Dianas Traumdeuterin und Hellseherin gegenüber dem Online-Magazin "New Idea" jedoch ihre düstere Prognose bezüglich der Thronfolge. Ihre Botschaft: Charles wird kein König werden.

Lady Dianas Hellseherin deutete ihre Träume

Joan Hanger war Prinzessin Dianas persönliche Wahrsagerin und Traumdeuterin. In intimen Gesprächen erfuhr sie allerlei private Details über Lady Dis Psyche. Diana vertraute ihr nicht nur den Inhalt ihrer Träume an, sondern ermöglichte der Hellsehern auch tiefe Einblick in ihre Seele.

Prinzessin Diana glaubte: Prinz Charles wird kein König sein

So vertraute Lady Diana ihrer Hellseherin an, dass sie immer geglaubt habe, dass ihr damaliger Mann Prinz Charles niemals das Oberhaupt der Monarchie werden würde. "Sie sagte, sie denkt, dass er niemals König sein werde", sagte Joan Hanger gegenüber "New Idea". Diana habe in ihren Träumen gar gesehen, wie Prinz Charles enthauptet wurde. "Das hat natürlich zahlreiche Konnotationen, denn in unserer Traumwelt sehen wir unterschwellige Wortspiele wie 'seinen Kopf verlieren' oder 'die Nase vorn haben' oft in Bildern", erklärt die Traumexpertin weiter.

Die Wahrsagerin berichtet: "Immer, wenn Prinz Charles in Prinzessin Dianas Träumen auftauchte, wusste sie nicht so recht, was er dort zu suchen hat und wo er eigentlich hingehört." Sie erklärt, dass das auf Dominanz-Probleme hinweisen könnte. Fehlt es Prinz Charles an der nötigen Autorität?

Prinz William wird wichtige Rolle im britischen Königshaus zukommen

Dass Prinz William eine wichtige Rolle spielen würde, habe Diana schon früh in ihren Träumen gesehen. Während Prinz Charles' Corona-bedingter Quarantäne wurde diese Vorahnung bereits Wirklichkeit: Prinz William und seine Frau Kate übernahmen Termine und vertraten Prinz Charles würdevoll. Adelsexperte Phil Dampier ist überzeugt: "Kate und William spielen eine sehr wichtige Rolle."

Intime Offenbarungen! Lady Di träumte davon, sich zu verlaufen

Joan Hanger berichtete auch, dass Prinzessin Diana oft davon träumte, sich zu verlaufen oder sich verloren zu fühlen. "Das ist wirklich ein Zeichen des Identitätsverlusts. Sie konnte einfach nicht herausfinden, wo der Weg für sie hingeht und wie ihre Zukunft aussehen würde." Zudem symbolisierten Prinzessin Dianas Träume auch den Wunsch, den Erwartungen der Menschen in ihrer Umgebung entsprechen zu wollen - mit dem Preis, sich selbst zu vergessen."

Schon gelesen?Prinzessin Anne kritisiert ihre Neffen Harry und William

Prinzessin Diana machte sich Sorgen um ihre Söhne Prinz William und Prinz Harry

Laut Hanger machte Prinzessin Diana sich auch Sorgen um ihre Söhne Prinz William und Prinz Harry. Da sie ahnte, dass Prinz William eines Tages König werden wird, war sie besorgt um sein Wohlbefinden. Ob Prinzessin Dianas Träume recht behalten werden? Wir dürfen gespannt sein. Ihre Hellseherin hat zumindest keinen Zweifel daran.

Neugierig auf weitere Royal-News? Dann empfehlen wir Ihnen unseren königlichen Podcast "Royales Rauschen".

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser