In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
11.03.2020, 20.28 Uhr

Prinz Philip erkankt: Insider schockt Fans! "Er wird nicht mehr lange bei uns sein"

Müssen wir uns Sorgen um Prinz Philip, den Mann von Queen Elizabeth II., machen? Ein Palast-Insider schockt mit einer Prophezeiung über den 98-Jährigen, die Royal-Fans wohl kaum wahrhaben wollen.

Wie steht es um Prinz Philip? Bild: dpa

Während die Augen der Royal-Fans aktuell voller Spannung auf die Geschehnisse rund um den Commonwealth-Tag und den vorerst letzten Auftritt von Meghan Markle und Prinz Harry gerichtet sind, ist es um einen Royal aktuell wieder recht ruhig geworden. Dass Prinz Philip, dem Herzog von Edinburgh und Ehemann von Queen Elizabeth II., dass William-Harry-Meghan-Schauspiel in der Westminster Abbey erspart wurde, war vorher klar. Seit Herbst 2017 hat sich der 98-Jährige aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, nimmt keine royalen Termine mehr war.

Lesen Sie auch:Dicke Luft! Hier half nicht mal Kate Middletons Friedensgeste!

Prinz Philip krank: Zustand aktuell nach Behandlung im Krankenhaus

Seitdem stellen sich Royal-Fans und Experten des Königshauses immer wieder die Frage, wie es dem Prinzgemahl aktuell geht. Regelmäßig war zuletzt von diversen Krankenhaus-Aufenthalten zu lesen. Noch kurz vor dem Weihnachtsfest 2019 musste Prinz Philip sich mehrere Tage lang in einem Londoner Krankenhaus behandeln lassen. Damals wurde vom Palast von einer reinen Vorsichtsmaßnahme gesprochen. Wie ernst es wirklich ist, bleibt dennoch Spekulation. Allerdings äußerte sich zuletzt Dickie Arbiter, der ehemalige Pressesprecher von Queen Elizabeth II., zum Zustand von Prinz Philip.

"Er wird nicht mehr lange bei uns sein": Palast-Insider schockt mit Prinz-Philip-News

Mit drastischen und eindringlichen Worten enthüllte der Palast-Insider gegenüber demNachrichtendienst "Nine News Australia", was man sonst nicht auszusprechen wagt: "Prinz Philip wird im Juni 99 Jahre alt, er wird nicht mehr lange bei uns sein.", stellte Dickie Arbiter klar. Wie der jahrelange Insider zu seiner Meinung kommt, erklärt er gleichfalls: Nachdem Prinz Philip aus dem Krankenhaus herausgekommen sei, "sah er ziemlich gebrechlich aus und er ist oben in Sandringham, niemand hat ihn gesehen", lässt der ehemalige Queen-Vertraute durchblicken. Bleibt zu hoffen, dass sich Arbiters Prophezeiung nicht zu bald einstellen wird.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser