04.12.2019, 08.54 Uhr

Prinz Philip : Aufgedeckt! Ehemann von Queen Elizabeth II. wollte eigentlich SIE heiraten

Seit 72 Jahren ist Prinz Philip nun mit Queen Elizabeth II. verheiratet. Doch wie jetzt bekannt wurde, wollte der heutige Prinzgemahl eigentlich eine ganz andere Frau heiraten.

Prinz Philip ist seit 72 Jahren mit Queen Elizabeth II. verheiratet. Bild: dpa

Erst vergangene Woche haben Prinz Philip und Queen Elizabeth II. ihren 72. Hochzeitstag gefeiert. Nach so vielen Ehejahren noch immer zusammen zu sein, das gelingt nicht vielen Paaren. Umso schockierender sind nun die jüngsten Enthüllungen über die Ehe des royalen Traumpaares. Denn mag man aktuellen Gerüchten Glauben schenken, dann wollte der Herzog von Edinburgh eigentlich eine ganz andere Frau heiraten. Der britische "Express" hatte zuerst über die schockierenden Enthüllungen berichtet.

Prinz Philip und Queen Elizabeth II.: Eine Liebe mit einigen Turbulenzen

Im Jahr 1946 gaben sich Prinz Philip und Queen Elizabeth II. das Ja-Wort. Doch ihre Ehe verlief nicht immer nach Plan, wie aktuell auch die 3. Staffeln von "The Crown" enthüllt. Schon in den frühen Jahren ihrer Ehe sollen die beiden immer wieder Probleme gehabt haben. Dies habe sich später jedoch geändert. Spätestens seit den 60er-Jahren gelten die beiden als eine feste Einheit, die bis heute bestehen soll.

Prinz Philip ein Frauenheld? Diese Schauspiel-Schönheit verdrehte ihm den Kopf

Während die Queen bereits in jungen Jahren Interesse an Philip gehabt haben soll, hatte der heutige Prinzgemahl zunächst ein Auge auf eine andere Frau geworfen. Prinz Philip, der in seinen jungen Jahren oft als Frauenheld betitelt wurde, verliebte sich Gerüchten zufolge in Cobina Wright Jr., die zur damaligen Zeit eine aufstrebende, amerikanische Schauspielerin war. Kennengelernt haben sich die beiden im Sommer 1938, als Philip seine Tante in Venedig besuchte. Berichten zufolge war Cobina Wright Jr. nur zwei Monate jünger als Philip. Mit ihrer schlanken Figur, ihren blonden Haaren und ihren blauen Augen galt Wright als echte Augenweide.

In seinem Buch "Young Prince Philip: His Turbulent Early Life", das bereits im Jahr 2011 erschien, berichtet der Autor Philip Eade in aller Ausführlichkeit über die angebliche Liaison zwischen Prinz Philip und Cobina Wright Jr.."In den nächsten drei Wochen begleitete Philip Cobina durch Venedig. Dort verbrachten sie leidenschaftliche Abende in Gondeln auf dem Canal Grande, bevor sie nach London zurückkehrten", schreibt Eade in seinem Buch. Zurück in London seien die beiden Hand und Hand durch sie Straßen spaziert.

Lesen Sie auch: Kummer für Queen Elizabeth II.! Wie geht es ihrem Mann?

Prinz Philip wollte Schauspielerin Cobina Wright Jr. heiraten

Als Cobina und ihre Mutter schließlich nach Amerika gingen, soll Philip am Boden zerstört gewesen sein. Es wird behauptet, dass Philip der Schauspielerin sogar nach Amerika folgen wollte. Wrights FreundGant Gaither, der Broadway-Produzent, behauptete später, dass Philip Cobina leidenschaftliche Liebesbriefe geschrieben habe und sie unbedingt heiraten wollte. Am Ende sei es Cobina gewesen, die die Beziehung beendete. Es ist jedoch nicht gänzlich geklärt, woran die Verbindung schließlich zerbrach. Im Jahr 1943 verliebte sich Prinz Philip schließlich in Queen ElizabethII., die damals noch Prinzessin war. Ihre Liebe krönten sie mit vier Kindern - Prinz Charles, Prinzessin Anne, Prinz Andrew und Prinz Edward.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser