21.11.2019, 13.02 Uhr

Sorge um Prinz Philip: Kummer für Queen Elizabeth II.! Wie geht es ihrem Mann?

Große Sorge im britischen Königshaus. Der Mann von Queen Elizabeth II., Prinz Philip, scheint erneut krank zu sein. Einem royalen Insider zufolge soll er momentan nicht mehr "so energiegeladen" sein. Wie steht es wirklich um seine Gesundheit?

Queen Elizabeth II. und ihr Mann Prinz Philip. Bild: dpa

Mit seinen 98 Jahren hat Prinz Philip schon jetzt ein gesegnetes Alter erreicht. Zwei Jahre noch, dann feiert der Mann von Queen Elizabeth II. seinen 100. Geburtstag. Doch mit einem solch hohen Alter geht auch immer die Sorge um seinen aktuellen Gesundheitszustand einher. Wir erinnern uns: Groß war die Aufregung, als Prinz Philip Anfang dieses Jahres einen Verkehrsunfall nahe Sandringham baute.Der Wagen von Prinz Philip überschlug sich, der Herzog von Edinburgh kam bis auf ein paar Kratzer unverletzt davon. Zum Glück!

Prinz Philip krank? Sorge um den Mann von Queen Elizabeth II.

Doch nun der nächste Schock: Schenkt man einem royalen Insider Glauben, soll es momentan um die Gesundheit von Prinz Philip nicht zum Besten bestellt sein. Wie das Klatsch-Portal "newidea.com.au" berichtet, sei der Mann von Queen Elizabeth II. seit einigen Wochen nicht mehr "so energiegeladen". Zuletzt hatte der Herzog von Edinburgh eine Weile in Südengland verbracht - entfernt vom Buckingham Palast und getrennt von seiner Frau der Queen.

Sorge um Prinz Philip: "Verstand ist so scharf wie immer"

In Wood Farm, einem Haus in Sandringham, dem königlichen Landsitz der Queen, soll der 98-Jährige dem Insider zufolge viel gelesen und herumgetüftelt haben. "Bis vor kurzem war er sehr aktiv - Kutschenfahren, Angeln in Balmoral und Fahren auf königlichen Ländereien - obwohl er nach seinem Unfall im Januar nicht mehr auf öffentlichen Straßen fährt", wird die nicht namentlich genannte Quelle von"newidea.com.au" zitiert. Doch sie fügte hinzu: "Sein Verstand ist so scharf wie immer."

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip seit 72 Jahren verheiratet

Bleibt zu hoffen, dass der Herzog von Edinburgh sich die Ruhe gönnt, die er benötigt. Queen Elizabeth II. und Prinz Philip sind inzwischen seit 72 Jahren verheiratet. Am 20. November 1947 gaben sie sich in der Westminster Abbey in London das Ja-Wort. Eine Nostradamus-Prophezeiung für 2020 besagt, dassGroßbritannien im nächsten Jahr einen neuen König bekommen soll. Wer weiß, vielleicht zieht sich die 93-Jährige tatsächlich zurück, übergebt das Zepter an ihren Sohn Prinz Charles und verbringt einen ruhigen Lebensabend an der Seite von Prinz Philip.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser