15.11.2019, 15.12 Uhr

Prinz Charles: Schockierende Aufnahmen! Ist der Thronfolger schwer krank?

Fans sind in Sorge um Prinz Charles: Während seiner Indien-Reise hat der Thronfolger mit stark angeschwollenen Händen und Füßen für Spekulationen über seinen Gesundheitszustand gesorgt. Ist der 71-Jährige etwa krank?

Prinz Charles mit sichtlich geschwollenen Händen in Indien. Bild: dpa

Große Sorge um Prinz Charles. Am ersten Tag seiner Indien-Reise hat der Thronfolger des Vereinigten Königreiches mit stark geschwollenen Händen und Füßen bei vielen Fans für besorgte Gesichter gesorgt. Zahlreiche Fotos, die unter anderem der britischen "Daily Mail" vorliegen, zeigen die stark verfärbten und aufgedunsenen Körperteile des Prinzen. Nun fragt sich die ganze Welt: Ist Prinz Charles etwa ernsthaft krank?

Prinz Charles krank auf Indien-Reise? Schock-Bilder bereiten Fans Sorgen

Ohne Schuhe und mit sichtlich geschwollenen Füßen zeigte sich der Sohn von Queen Elizabeth II. am Mittwoch vor dem Sikh-Tempel in Neu-Delhi. Sowohl die Finger als auch die Zehen waren bei seinem Auftritt sichtlich gerötet und aufgeschwemmt. Das britische Königshaus ließ die erschreckenden Bilder von Prinz Charles bislang unkommentiert. Dennoch wird bereits heftig über eine mögliche Erkrankung spekuliert.

Lesen Sie auch: Bittere Trennung von Camilla! Darum verbringt er seinen Geburtstag allein.

Hände und Füße geschwollen! Leidet Prinz Charles an gesundheitlichen Problemen?

Tatsächlich könnten Charles' geschwollene Füße und Hände eine Vielzahl von Ursachen haben, darunter Gicht, Diabetes oder Flüssigkeitsansammlungen aufgrund von körperlichen Erkrankungen. Bei Gicht handelt es sich um eine Art Arthritis, die die Gelenke befällt und Schwellungen und Rötungen verursacht. Sie kann darüber hinaus schwere Schmerzen verursachen, die es schwer machen, normal zu gehen. Allerdings werden derartige Schwellungen häufig auch durch Flüssigkeitsansammlungen verursacht, die als Ödeme bezeichnet werden und auf langes Sitzen oder Stehen in derselben Position zurückzuführen sind, wie es zum Beispiel bei Langstreckenflügen der Fall ist.

DerHerzog von Cornwall war erst am Mittwoch in Indien gelandet, saß neun Stunden lang im Flugzeug, bevor er sich vor demSikh-Tempel in Neu-Delhi ablichten ließ. Allerdings können auch bestimmte Medikamente zu derartigen Schwellungen führen. Medizinische Details über die britische Königsfamilie bleiben jedoch privat. Bislang hat der Palast keinerlei Erkrankungen offiziell bestätigt.

Sie können das Video nicht sehen? Klicken Sie hier!

Prinz Charles trifft Katy Perry! Sie bringt ihn zum Strahlen

Der 71-Jährige selbst ließ sich zumindest keinerlei Schmerzen oder gesundheitliche Probleme anmerken. Gewohnt professionell absolvierte der Ehemann von Camilla Parker Bowles seinen Indien-Besuch. Ein Programm-Punkt, der den künftigen Königs England besonders zum Strahlen brachte, war die Begegnung mit US-Popsängerin Katy Perry, die sich aufgrund eines Auftritts aktuell ebenfalls in Indien aufhält. Auf Bildern ist zu sehen, wie sich der Prinz und die Sängerin vergnügt die Hände reichen. Beide strahlen bis über beide Ohren. Da waren die Schwellungen an Prinz Charles' Händen ganz schnell vergessen...

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

am

Sie können die Bilder nicht sehen? Klicken Sie hier!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser