In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
20.05.2018, 09.23 Uhr

Prinz Harry und Meghan Markle: Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry: Alle News vom 18.05.2018

Prinz Harry und Meghan Markle sind verheiratet. Bild: dpa

+++ 18.05.2018: Queen trifft Meghan Markles Mutter +++

Königin Elizabeth II. (92) und ihr Ehemann Philip (96) haben sich am Freitag zum ersten Mal mit Meghan Markles Mutter getroffen. Die 61-jährige Doria Ragland sei auf Schloss Windsor empfangen worden, teilte der Buckingham-Palast mit. Auch Meghan und Prinz Harry waren bei dem Treffen westlich von London anwesend.

Die Nacht vor der Hochzeit wollten Harry (33) und Meghan (36) in getrennten Hotels nahe Windsor verbringen. Meghan und ihre Mutter zeigten sich am frühen Abend den wartenden Journalisten, als sie das Cliveden House Hotel betraten. Prinz Harry schläft im Luxus-Hotel Coworth Park nahe der Pferderennbahn Ascot. Auch Prinz William, Harrys Trauzeuge, gönnt sich dort eine Übernachtung. Die Hotelanlagen liegen ungefähr 24 Kilometer voneinander entfernt.

+++ 18.05.2018: Überraschung in Windsor! Prinzen Harry und William begrüßen Besucher +++

Die Prinzen Harry und William haben am frühen Freitagabend überraschend Besucher aus aller Welt in Windsor begrüßt. Die hinter den Absperrungen wartenden Menschen waren völlig aus dem Häuschen. Beide Prinzen waren bestens gelaunt, schüttelten viele Hände und unterhielten sich mit Erwachsenen und Kindern. Die Menge kreischte wie bei einem Popkonzert. Harry (33) heiratet am Samstag die ehemalige US-Schauspielerin Meghan Markle (36) in Windsor. Prinz William ist sein Trauzeuge.

+++ 18.05.2018: Sicherheitsrisiko? Traumhochzeit muss ohne Konfetti auskommen! +++

Konfetti zur Hochzeit? Ist nicht! Nach der Trauung von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) darf kein Konfetti in der englischen Kleinstadt Windsor geworfen werden. Das gilt besonders dann, wenn das Paar mit der offenen Kutsche durch die Straßen Windsors fährt. Das Werfen von Konfetti und anderen Gegenständen stelle ein potenzielles Sicherheitsrisiko dar, teilte die Polizei am Freitag mit. "Und es ist mühsam, das wieder sauber zu machen."

+++ 18.05.2018: Palast bestätigt: Prinz Charles führt Meghan zum Altar +++

Thronfolger Prinz Charles wird Meghan Markle (36) am Samstag bei ihrer Hochzeit mit Prinz Harry zum Altar führen. Das teilte der Kensington-Palast am Freitag im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Der 69-jährige Vater des Bräutigams wird damit die Rolle von Meghans Vater Thomas Markle (73) übernehmen. Der US-Amerikaner hatte wegen Herzproblemen kurzfristig die Teilnahme an der Hochzeit abgesagt.

+++ 18.05.2018: Meghans Mutter trifft die Queen +++

Einen Tag vor der Hochzeit ein Tässchen Tee mit der Queen: Prinz Harry, Meghan Markle und ihre Mutter Doria Ragland treffen sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur noch am Freitag mit der 92 Jahre alten Königin Elizabeth II. in Windsor. Möglicherweise ist ein Afternoon Tea - also Tee mit kleinen Sandwiches und Kuchen - geplant.

Die 61-jährige Ragland ist Sozialarbeiterin. Prinz Harry (33) äußerte sich bereits lobend über seine zukünftige Schwiegermutter. Harry hat Meghans Vater Thomas Markle (73), der seine Teilnahme an der Hochzeit aus gesundheitlichen Gründen absagte, noch nicht kennengelernt. Die Eltern hatten sich vor etwa 30 Jahren scheiden lassen.

Unklar war am Freitagvormittag noch, wer nach der Absage des Vaters nun Meghan (36) am Samstag zum Altar der St.-Georgs-Kapelle auf Schloss Windsor führen wird. Möglicherweise übernimmt Ragland oder ein Royal die Rolle. Denkbar ist britischen Medien zufolge auch, dass Meghan allein zum Altar schreitet oder von einem jahrelangen guten Freund, dem in Kanada geborenen Markus Anderson, begleitet wird.

Zahlreiche Menschen aus Großbritannien und anderen Ländern sind bereits in Feierlaune in Windsor. Viele haben die Nacht im Freien verbracht, um sich die Plätze mit der besten Sicht zu sichern. Nach der Hochzeit am Samstag werden Harry und Meghan für etwa 25 Minuten mit einer offenen Kutsche durch die Straßen des Städtchens westlich von London fahren. Überall sind bereits Sicherheitskräfte zu sehen.

+++ 18.05.2018:Knapp Hälfte aller Briten ist die royale Hochzeit egal +++

Wenige Tage vor der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle gibt es in den britischen Medien kaum noch ein anderes Thema als das royale Mega-Event. Trotzdem ist knapp der Hälfte aller Briten (46 Prozent) die Hochzeit egal. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov.

Knapp einem Drittel bereitet der große Tag von Harry und Meghan Glücksgefühle. 12 Prozent sind gar stolz. Vier Prozent der Briten dreht sich dagegen beim Gedanken an den Pomp der Royal-Hochzeit der Magen herum. Ebensoviele sind wütend. Drei Prozent finden es einfach nur peinlich.

Die große Mehrheit der Briten (rund 80 Prozent) hat kein Problem damit, dass ein Mitglied des Königshauses eine Ausländerin heiratet, auch dass Meghan schon einmal verheiratet war, finden ähnlich viele in Ordnung. Mit einem gleichgeschlechtlichen Ehepaar kämen allerdings nur knapp die Hälfte der Untertanen im Königreich zurecht.

Die Erhebung fand am 8. und 9. Mai statt, befragt wurden 1684 Briten im Erwachsenenalter.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser