Uhr

Schock-Offenbarung im Russen-TV: Russland plant "große russische Heimat" nach dem Ukraine-Krieg

Plant Wladimir Putin eine "große russische Heimat"? Laut einem Experten verfolge Russland das Ziel, nach dem Ende des Ukraine-Krieges seine Nachbarländer einzugliedern und eventuell auf den Balkan und nach Polen zu expandieren.

Was plant Wladimir Putin? (Foto) Suche
Was plant Wladimir Putin? Bild: picture alliance/dpa/Pool Sputnik Kremlin/AP | Pavel Bednyakov

Die Welt blickt weiterhin besorgt gen Ukraine. Seit inzwischen neun Monaten herrscht hier Krieg. Ein perfider und sinnloser Angriffskrieg, den der russische Präsident Wladimir Putin entfesselt hat und den er bis heute mit der "Entnazifizierung der Ukraine" begründet.

Nach Ende des Ukraine-Kriegs: Plant Putin eine "große russische Heimat"?

Während die Kämpfe in der Ukraine weiter andauern, werden im russischen Staatsfernsehen bereits Pläne geschmiedet, wie es nach dem Ende des Ukraine-Krieges weitergeht. In der Talkshow von Putin-Propagandist Wladimir Solowjow kam unter anderem der Sinologe Nikolai Vavilov zu Wort und äußerte die Vermutung, Russland werde in den kommenden Jahrzehnten seine Nachbarländer eingliedern und eine "große russische Heimat" erschaffen. Auch eine Expansion über den Balkan und nach Polen sei denkbar.

Schock-Offenbarung im russischen Staatsfernsehen: Ausweitung Russlands auf Balkan und nach Polen

Die US-Journalistin Julia Davis hat sich den russischen Polittalk angesehen und einen Ausschnitt der Sendung übersetzt und auf Twitter geteilt. Was die Putin Propagandisten zu sagen haben, schockiert. "Im russischen Staatsfernsehen wird Russlands Strategie für die kommenden Jahrzehnte diskutiert. Neben der Behauptung, dass die ukrainische Sprache nicht existiert, sagt der Experte die Absorption der Nachbarländer durch Russland in "eine große russisches Heimat" voraus, mit einer eventuellen Ausweitung auf den Balkan und Polen", schrieb Davis zu dem Videoausschnitt auf Twitter.

Putin-Propagandist spricht von russischem Triumph im Ukraine-Krieg

Auch der Tatsache, dass Russland durch die westlichen Sanktionen isoliert wird, widerspricht Vavilov entschieden. Seiner Meinung nach Schlage sich Russland hervorragend im Ukraine-Krieg. "Von einer Isolierung Russlands kann keine Rede sein, da wir mit unserer massiven Spezialoperation triumphieren", so der Experte im russischen Staatsfernsehen.

Twitter-Gemeinde entsetzt über Kreml-Propaganda

Auch die Twitter-Gemeinde zeigte sich schockiert ob der Aussagen des Russen. "LSD im Tee, bitte! Eine rosarote Brille, Drogen für alle... Russland ist high!", witzelte dieser Twitter-Nutzer. "Ich weiß wirklich keine Antwort auf meine Frage: Glaubt er wirklich an das, was er sagt, und glauben die meisten Menschen, die ihm zuhören, dass er an das glaubt, was er sagt, oder nehmen die meisten Menschen dies im Stillen als "Unterstützung der Truppen" oder Befürwortung einer offiziellen Linie wahr?", fragt sich ein anderer Nutzer.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/bos/news.de

Themen: