Uhr

Wladimir Putin schon bald am Ende?: Vizeverteidigungsminister nennt Zeitpunkt für Ende des Ukraine-Kriegs

Seit Ende Februar 2022 tobt der von Russland angezettelte Ukraine-Krieg unerbittlich, bislang ist kein Ende der Kampfhandlungen in Sicht. Der ukrainische Vizeverteidigungsminister Wolodymyr Hawrylow hat sich nun zu einer Prognose zum Kriegsende hinreißen lassen.

Wladimir Putins Untergang könnte das Ende des Ukraine-Krieges beschleunigen, so die Einschätzung des ukrainischen Vizeverteidigungsministers. (Foto) Suche
Wladimir Putins Untergang könnte das Ende des Ukraine-Krieges beschleunigen, so die Einschätzung des ukrainischen Vizeverteidigungsministers. Bild: picture alliance/dpa/Pool Sputnik Kremlin/AP | Sergei Savostyanov

Seit dem 24. Februar 2022 steht die Ukraine unter Beschuss - an diesem Tag ließ Wladimir Putin seine Soldaten im Rahmen der als "militärische Spezialoperation" deklarierten Kampfeshandlungen auf das russische Nachbarland los. Seitdem sind unzählige Menschen, Soldaten wie Zivilisten, einen sinnlosen Tod gestorben, ganze Landstriche in Schutt und Asche gelegt worden - und die Welt hat nur eine Frage: Wann hört dieser entsetzliche Krieg endlich auf?

Bislang ist eine Ende des Ukraine-Krieges nicht absehbar, doch auf ukrainischer Seite gibt es bereits erste Prognosen, wann die Kämpfe endlich ein Ende haben könnten. Wolodymyr Hawrylow, seines Zeichen Vizeverteidigungsminister der Ukraine, hat sich nun optimistisch gezeigt, was den Zeitpunkt der Endphase des Ukraine-Krieges angeht.

Ukraine-General zeigt sich optimistisch: Putins Krieg könnte schon im Frühjahr 2023 enden

Die ukrainischen Truppen könnten, so General Hawrylow im Interview mit dem Briten-Sender Sky, schon bis Ende Dezember 2022 auf der Krim sein und bis Mitte nächsten Jahres den Krieg im eigenen Land beenden. "Mein Gefühl ist, dass dieser Krieg zum Frühlingsende vorbei ist", sagte Wolodymyr Hawrylow am 19. November. Er halte es nicht für ausgeschlossen, dass das ukrainische Militär schon bis Ende des Jahres auf die Krim vorrücke. Russland hatte die Halbinsel bereits imJahr 2014 annektiert.

Vizeverteidigungsminister spekuliert: Beschleunigt Putins Untergang das Ende des Ukraine-Krieges?

Aus militärischer Sicht könne sich der Krieg noch eine Weile hinziehen, räumte Hawrylow ein. Die ukrainische Armee brauche noch eine gewisse Zeit, um ihre volle Leistungsstärke zu erreichen. Außerdem bringe Moskau seinerseits neue Truppen an die Front. Aber die Rückeroberung weiterer Gebiete sei nur eine Frage der Zeit und ein "Black Swan" ("Schwarzer Schwan") in Russland könne den Prozess deutlich beschleunigen.

Schon gelesen? Putins Ärzte und Familie besorgt! Diese Symptome quälen den Kreml-Despoten

Als "Black Swan" wird ein unerwartetes Ereignis mit massiven Auswirkungen bezeichnet. Hawrylow spekulierte über ein mögliches Ende der Herrschaft Wladimir Putins angesichts der Enttäuschung in Russland über den Verlauf des Kriegs.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de/dpa

Themen: