Uhr

Schock für Wladimir Putin: Ukraine-Soldat verspottet verängstigte Russen im Panzer-Versteck

Der Ukraine-Einmarsch könnte für Wladimir Putin nicht nur in einer Niederlage sondern auch in einer Blamage enden. Laut aktueller Berichte sind die russischen Truppe so verängstigt, dass sie sich in ihren Panzern vor den Ukrainern verstecken. In einem Video im Netz ist zu sehen, wie ein Ukraine-Soldat einen Russen auf Deutsch verspottet.

Putins Soldaten verstecken sich mitunter in ihren Panzern. Bild: picture alliance/dpa/Russian Defense Ministry Press Service/AP | Uncredited (Archivfoto)

Die Lage in der Ukraine spitzt sich weiter zu. Unzählige Soldaten haben sowohl auf ukrainischer als auch auf russischer Seite bereits ihr Leben gelassen. Dutzende Zivilisten sind in dem sinnlosen Kampf ebenfalls gestorben. Wann hat das sinnlos Blutvergießen endlich ein Ende? Auch Wladimir Putins Truppen, die mitunter ahnungslos in den Krieg geschickt worden, leiden. Wie verängstigt auch die russischen Soldaten sind, zeigt ein Video, das aktuell im Netz kursiert.

Putin-Soldaten verstecken sich in Panzern und werden von Ukraine-Soldat verspottet

Wie der britische "Daily Star" berichtet, zeigt der kurze Clip, wie sich verängstigte Putin-Soldaten vor einem ukrainischen Kämpfer, der Handgranaten bei sich trägt, in ihrem Panzer verstecken. Der Ukraine-Soldat steht auf dem Panzer und verspottet die russischen Truppen auf Deutsch mit den Worten "Guten Morgen, russische Schweinesoldaten" verspottet. Dass der ukrainische Soldat Deutsch spricht, dürfte kein Zufall sein. Wladimir Putin betitelt den Ukraine-Krieg noch immer als "Spezial-Operation", um die Ukraine von den Nazis zu befreien.

Ukraine-Krieg für Russland-Präsident Putin ein Desaster

Bisher scheint die Ukraine-Invasion für Wladimir Putin keineswegs wie geplant zu laufen. Seine Truppen kommen nicht so schnell voran wie erwartet und die Ukrainer leisten mehr Widerstand, als der Kreml-Chef gedacht hat. Zudem hat der Westen etliche Sanktionen gegen Russland verhangen, was Putin ebenfalls nicht erwartet haben dürfte.

Briten-Admiral sicher: Es läuft nicht gut für Wladimir Putin

Der Chef des britischen Verteidigungstabs, Admiral Sir Tony Radakin, ist ebenfalls der Ansicht, dass der Krieg für Wladimir Putin "nicht gut laufe", da er mit einer unglaublich komplexen" Situation konfrontiert sei. "Ich denke, wir sehen auch einen bemerkenswerten Widerstand der Ukraine, sowohl ihrer Streitkräfte als auch ihres Volkes. Und wir sehen, wie die Einheit der ganzen Welt zusammenkommt und Druck auf Russland ausübt", so der britische Admiral im Interview mit der BBC. "Russland leidet, Russland ist eine isolierte Macht. Es ist weniger mächtig als vor zehn Tagen. Einige der führenden Elemente der russischen Streitkräfte wurden durch die ukrainische Reaktion dezimiert."

Russland operiert das erste Mal seit dem Zweiten Weltkrieg in solchem Umfang

Weiterhin habe es der russische Präsident versäumt, seine Ausrüstung vor dem Einmarsch zu warten, und diese versage nun. "Russland hat seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr in diesem Umfang operiert und es ist unglaublich komplex und schwierig", ist sich Sir Tony Radakin sicher.

Lesen Sie auch:12 Atombomben an Bord! Ist DIESER Überschall-Bomber Putins gefährlichste Waffe?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/bua/news.de