Uhr

Wladimir Putin: Russland bombardiert Geburtsklinik! Frauen und Kinder unter Trümmern

Horror-Angriff des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Der Kreml-Chef soll eine Kinderklinik in Mariupol bombardiert haben. Zahlreiche Frauen und Kinder sind unter den Trümmern begraben. Dieser Luftangriff schockiert die Welt.

Ein Auto brennt neben einer durch einen Angriff beschädigten Geburtsklinik in Mariupol. Bild: picture alliance/dpa/AP | Evgeniy Maloletka

Es ist schockierend, was der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj dem Kreml-Chef Wladimir Putin vorwirft. Laut Selenskyj hat Putin einen Luftangriff auf Mariupol befohlen, wobei unter anderem eine Kinderklinik bombardiert wurde. Ein am Mittwoch beim Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlichtes Video soll völlig verwüstete Räume der Klinik zeigen. "Direkter Angriff russischer Truppen auf das Entbindungsheim. Menschen, Kinder sind unter den Trümmern. Gräueltat!", twitterte er.

Horror-Angriff im Ukraine-Krieg! Wladimir Putin bombardiert Kinderklinik

Auch zahlreiche britische Medien berichten bereits von dem schockierenden Angriff Putins. Selenskyj brandmarkte den Angriff als "Gräueltat". Nach Angaben der Ukraine wurde der russische Luftangriff während der vereinbarten Waffenruhe durchgeführt. Diese sollte eigentlich die Evakuierung von Zivilisten aus der belagerten Stadt ermöglichen.

Schock-Aufnahmen aus Mariupol - Putin wirft Bomben auf Entbindungsheim

Doch Wladimir Putin scheint sich nicht an die Waffenruhe gehalten zu haben. Stattdessen bombardierte er Mariupol erneut und nahm den Tod unzähliger Unschuldiger in Kauf.Horror-Aufnahmen aus Mariupol zeigen die verkohlten Überreste des Krankenhauses, verwundete Mitarbeiter und Patienten, die aus dem Gebäude in eine verheerende Szenerie aus brennenden Autos und schwelenden Trümmern gebracht werden.

Präsident Selenskyj fordert Flugverbotszone über der Ukraine

Der Stadtrat von Mariupol erklärte: "Die russische Besatzungsmacht hat mehrere Bomben auf das Kinderkrankenhaus geworfen. Die Zerstörung ist kolossal." Angaben zu möglichen Opfern wurden zunächst nicht gemacht. In der Klinik seien kürzlich noch Kinder behandelt worden. Selenskyj forderte als Konsequenz aus dem Angriff einmal mehr eine Flugverbotszone über der Ukraine. "Wie lange wird die Welt noch ein Komplize sein, der den Terror ignoriert? Schließt sofort den Himmel! Stoppt das Morden! Ihr habt Macht, aber ihr scheint die Menschheit zu verlieren." Die Nato hat das aber abgelehnt.

Lesen Sie auch: Truppen außer Kontrolle! 10-Jährige von betrunkenen Putin-Soldaten erschossen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de/dpa