Von news.de-Redakteurin - Uhr

Joe Biden News: Attacken ohne Ende! Nach DIESEM Stotter-Auftritt ging es bergab

Kein Tag ohne neue Kritik an Joe Biden. Auch in dieser Woche ließen die Medien kein gutes Haar an dem US-Präsidenten. So sorgten unter anderem ein Stotter-Auftritt sowie angebliche Steuerschulden für Aufsehen.

Joe Biden lieferte auch in dieser Woche wieder reichlich schockierende News. Bild: picture alliance/dpa/AP | Susan Walsh

Seit nun knapp zehn Monaten ist Joe Biden schon Präsident der Vereinigten Staaten. Doch aus der anfänglichen Euphorie wurde schnell bittere Wirklichkeit, die nun auch Biden täglich zu spüren bekommt. So vergeht kaum ein Tag, an dem der US-Präsident nicht öffentlich beschimpft, kritisiert oder über seinen angeblich schlechten Gesundheitszustand spekuliert wird. Auch in dieser Woche wurde der 78-Jährige abermals Zielscheibe öffentlicher Attacken. Neben einem neuerlichen Stotter-Auftritt, angeblichen Steuerschulden, einem abrupten Bühnen-Abgang teilte auch Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un heftig gegen Biden aus. Keine leichte Woche für den Trump-Nachfolger.

Joe Biden schockt mit Stotter-Auftritt: Spekulationen um Gesundheitszustand des Präsidenten

Über den Gesundheitszustand von Joe Biden wird viel spekuliert. Erst vor wenigen Tagen sorgte der US-Präsident mit einer Stotter-Rede in Illinois für hitzige Spekulationen. So hatte der US-Präsident Berichten zufolge nicht nur völlig wirr gesprochen, sondern auch die Geschlechter einiger erwähnter Personen verwechselt. Beobachter zeigten sich anschließend besorgt ob des Gesundheitszustands des 78-Jährigen. Damit dürfte die Sorge um Bidens geistige Verfassung weiter wachsen. Allerdings sei an dieser Stelle auch hinzuzufügen, dass Biden bereits in seiner Kindheit ein starker Stotterer war. Mehr zum Stotter-Fauxpas lesen Sie hier.

Joe Biden flüchtet vor Journalisten - Reporter wettert im Netz gegen Trump-Nachfolger

Einen weiteren Auftritt zum Vergessen lieferte Joe Biden wenige Tage später im Weißen Haus, als er eine Rede zur aktuellen Corona-Lage abhielt. Statt die Fragen der zahlreich erschienen Journalisten zu beantworten, stürmte der US-Präsident nach dem Ende seines Statements direkt von der Bühne. Die Tatsache, dass Biden die Reporter abermals ignoriert hatte, sorgte wenig später auch im Netz für Zündstoff, wo einige Journalisten öffentlich gegen Biden austeilten. Die ganze Geschichte dazu lesen Sie hier.

Joe Biden ein Steuersünder?

Auch das noch! Als hätte Joe Biden nicht schon genug Kritiker am Hals, so erheben nun auch noch mehrere Steuerexperten schwere Vorwürfe gegen den Präsidenten, der zuletzt angekündigt hatte, die Steuern für Reiche in den USA zu erhöhen. Wie nun bekannt wurde, soll der US-Präsident der US-amerikanischen Steuerbehörde IRS selbst ein Vermögen an Steuergeldern schulden. Ist der US-Präsident etwa ein Steuersünder? Mehr zu Bidens Steuer-Drama lesen Sie hier.

Diktator Kim Jong-un erhebt schwere Vorwürfe gegen Joe Biden

Einer, der es sich ebenfalls nicht nehmen ließ, gegen Biden auszuteilen, war Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un. Der "Oberste Führer", dessen Land aktuell mit Hungersnöten, Lieferengpässen und Lebensmittelknappheit zu kämpfen hat, machte jetzt Joe Biden für die Instabilität und die düstere Lage in Nordkorea verantwortlich. Wirklich keine leichte Zeit für Joe Biden. Mehr zu Kim Jong-uns Attacke gegen Biden und die USA lesen Sie hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Themen: