Uhr

Wladimir Putin: Sorge nach Hustenanfall! Ist der Kreml-Chef schwer krank?

Mit einem Hustenanfall löste Wladimir Putin erneut Spekulationen um seinen Gesundheitszustand aus. Leidet der Kreml-Chef an einer schweren Krankheit? Kurze Zeit später dementierte er jedoch die Gerüchte.

Ist Wladimir Putin schwer krank? Bild: dpa

Sorge um den Kreml-Chef! Nachdem Wladimir Putin während einer öffentlichen Sitzung, die live im Staatsfernsehen übertragen wurde, einen Hustenanfall erlitt, häuften sich Spekulationen um den Gesundheitszustand des russischen Präsidenten. Hat sich der 69-Jährige mit dem Coronavirus infiziert?

Sorge um Wladimir Putin nach Hustenanfall! Ist der Kreml-Chef an Covid-19 erkrankt?

Putin soll während eines Treffens mit nationalen Sicherheitskräften plötzlich mehrmals gehustet haben. Gerüchte um eine mögliche Covid-19-Erkrankung machten die Runde. Kurze Zeit später erklärte der Kreml-Chef, dass er regelmäßig auf eine Vielzahl von Krankheiten getestet werde und nicht mit dem Coronavirus infiziert sei. "Keine Sorge, alles ist in Ordnung", sagte Putin. "Praktisch täglich werden Tests durchgeführt, nicht nur auf Covid-19, sondern auch auf alle anderen Infektionen und alles ist in Ordnung."Der russische Präsident erklärte weiter, dass er sich zuvor an der frischen Luft aktiv bewegt habe und deswegen husten musste.

Spekulationen um Gesundheitszustand! Ist Putin schwer krank?

Doch im Netz gingen die Spekulationen um Putins Gesundheitszustand weiter. "Vielleicht Lungenkrebs?", fragte sich ein Twitter-Nutzer. Bereits im vergangenen Jahr kursierte ein Video im Netz, dass einen hustenden Putin bei einem Treffen mit hochrangigen Beamten zeigt. Damals wurde sogar über einen Rücktritt des Kreml-Chefs spekuliert. Gerüchten zufolge sei er an Parkinson erkrankt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de