Uhr

Donald Trump: Öffentlich gedemütigt! Ex-Präsident wirft Joe Biden Inkompetenz vor

Donald Trump hat Joe Biden erneut öffentlich attackiert. In einem Interview warf Trump den neuen US-Präsidenten vor, die USA mit seiner Politik zu zerstören. DIESE fatalen Fehlentscheidungen Bidens kritisierte der Ex-Präsident.

Donald Trump attackierte Joe Biden erneut. Bild: dpa

Donald Trump kann es einfach nicht lassen. Während sich andere Ex-Präsidenten neuen Projekten widmen und ihren Nachfolger in Frieden regieren lassen, holt Donald Trump immer wieder aus und attackiert den neuen US-Präsidenten Joe Biden öffentlich. Wie ein kleines bockiges Kind schlägt der 74-Jährige um sich und zieht über seinen Nachfolger her. So auch in einem aktuellen Interview mit dem US-Sender "Newsmax".

Er zerstört die USA! Donald Trump attackiert Joe Biden in TV-Interview

In dem brisanten Interview kritisierte Donald Trump die mexikanische Grenzpolitik von Joe Biden. Denn im vergangenen Monat meldete die US Border Patrol laut eines Berichtes von "Express.co.uk" mehr als 170.000 Begegnungen mit Einwanderern. Die sei die höchste Zahl seit März 2001. Gegenüber Moderator Dick Morris erklärte Trump, er habe seinem Nachfolger eine starke Grenzpolitik hinterlassen. Alles sei geklärt gewesen. "Ich hatte alles mit den anderen Ländern arrangiert, sei es Guatamala, Honduras, El Salvador, Mexiko", so der Ex-Präsident im Interview. Alles was Joe Biden hätte tun müssen, sei - im wahrsten Sinne des Wortes - nichts.

Donald Trump kritisiert Mexiko-Politik von US-Präsident Joe Biden

Stattdessen habe er der US-Präsident die Grenzen wieder geöffnet. In Donald Trumps Augen eine irrsinnige und unverständliche Entscheidung. "Die Frage ist, tun sie es aus Inkompetenz? Was ich zufällig denke. Oder tun sie es, weil sie wirklich glauben, dass offene Grenzen gut für dieses Land sind?", spekulierte der Mann von Melania Trump im Interview.

Trump sicher: Menschenhändler, Ex-Häftlinge und Drogenhändler fluten die USA

Doch damit war Trump lange nicht fertig. Er attackierte Joe Biden weiter und warf diesem vor, dass dessen sanfte Einwanderungspolitik Migranten dazu ermutigen würde, in die USA zu kommen. So würden unter Joe Biden wieder verstärkt Menschenhändler, Ex-Häftlinge und Drogenhändler in die USA gelangen. Mit seiner Mexikopolitik würde Joe Biden die USA zerstören, ist sich Donald Trump sicher.

Lesen Sie auch:Krude Aussagen bei Rede! Gerüchte um Gesundheitszustand des Präsidenten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de