17.05.2021, 18.57 Uhr

Rente in Deutschland: Dickes Rentenplus! HIER steigen die Bezüge am meisten

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland dürfen sich über ein dickes Rentenplus freuen. Trotz Corona sollen die Bezüge bereits im nächsten Jahr massiv steigen. Schuld ist eine Änderung der bisherigen Rentenformel. Wir verraten, wer vom Rentenplus profitiert und wie viel deutsche Rentner tatsächlich kassieren.

Die Rentenbezüge steigen an. Bild: AdobeStock/ PhotoSG (Symbolbild)

Müssen wir uns doch keine Sorgen um unseren Ruhestand machen? Wie die "Bild"-Zeitung aktuell unter Berufung auf den Rentenbericht der Bundesregierung berichtet, fallen die Rentenbezüge in den kommenden Jahren übermäßig hoch aus. Den Rentenexperten zufolge winkt Senioren im Westen zum 1. Juli 2022 eine Erhöhung von 4,8 Prozent. Rentner im Osten trifft es noch besser. Hier erwartet die Senioren demnach ein Rentenplus von 5,6 Prozent. So soll es laut Prof. Martin Werding auch in den kommenden Jahren weitergehen.Nach jetzigem Stand werden die Renten für Jahrzehnte höher ausfallen.

Rente in Deutschland: Dickes Rentenplus dank geänderter Rentenformel

Schuld an diesem dicken Rentenplus soll eine Änderung der bisherigen Rentenformel sein. Laut "Bild"-Zeitung hat die Bundesregierung den sogenannten "Nachholfaktor" gestrichen. Dieser sorgte bislang dafür, dass übermäßig hohe Rentensteigerungen in den Folgejahren abgemildert wurden. Doch damit scheint nun Schluss zu sein. Bis 2026 wurde der Nachholfaktor ausgesetzt.

Rentenpapst Prof. Börsch-Supan: Renten-Erhöhung kostet bis 2050 100 Milliarden Euro

Laut Prof. Axel Börsch-Supan vom Max-Planck-Institut wird diese zusätzliche Rentenerhöhung im Jahr 2022 vier Milliarden Euro ausmachen. Danach rechnet er mit jährlich drei Milliarden Euro extra. "Bis 2050 laufen so fast 100 Milliarden Euro zusammen", so der Rentenpapst gegenüber der "Bild". Doch wie so oft gilt: Des einen Freud, des anderen Leid. Während die Rentner jubeln können ob der höheren Bezüge, sind die heutigen Arbeitnehmer, die die zusätzlichen Kosten stemmen müssen, nicht erfreut.

Kritik an geänderter Rentenformel: Ungerecht gegenüber heutigen Arbeitnehmern

Wolfgang Steiger, Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats, fordert deshalb, die Änderung an der Rentenformel wieder rückgängig zu machen. "Das wäre nur gerecht gegenüber den heutigen Arbeitnehmern und vor allem der jüngeren Generation, auf die in der Zukunft eine immer größere Last zukommt."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de