14.03.2021, 08.02 Uhr

Schwedische Verteidigungsexperten warnen: Im Falle eines 3. Weltkrieges: DESHALB würde Putin das Albtraum-Szenario gewinnen

Schwedische Verteidigungsexperten sind sich sicher: Im Falle eines Dritten Weltkrieges würde Russland als Sieger aus dem Albtraum-Szenario hervorgehen. Wladimir Putins Streitkräfte könnten einen Überraschungsangriff auslösen und die baltischen Staaten übernehmen

Schwedische Experten sind sich sicher: Putin würde als Sieger aus einem Dritten Weltkrieg hervorgehen. Bild: dpa

Schwedische Verteidigungsexperten zeigen sich alarmiert. Im Falle des Ausbruchs eines Dritten Weltkrieges würde Russland die Kämpfe in Nordeuropa in jedem Fall gewinnen. Wie der britische "Daily Star" aktuell unter Berufung auf eine hypothetische Kriegsanalyse aus Schweden berichtet, sind sich die Experten sicher, dass Wladimir Putin in einem solchen Fall einen Überraschungsschlag gegen Litauen auslösen könnte und einen von den USA geführten Gegenangriff auf die baltischen Staaten vereiteln würde.

Im Falle eines 3. Weltkrieges: DARUM würde Putin das Albtraum-Szenario gewinnen

In dem Bericht der schwedischenVerteidigungsforschungsagentur heißt es, Russland würde bei einem solchen Krieg keine Atomwaffen einsetzen. Hypothetisch betrachtet, würde Wladimir Putin den Krieg den Experten zufolge wohl im benachbarten Weißrussland beginnen und sich darauf konzentrieren, sich mit russischen Truppen zu verbinden, die "in der russischen Enklave Kaliningrad zwischen Polen und Litauen stationiert sind".

Russland gute Chancen auf Sieg eines 3. Weltkrieges in Nordeuropa

Die Kriegssimulation der Schweden sagt weiterhin voraus, dass zwar keine Nation nach vier Tagen die Nase vorn haben würde, doch "Russland in einer guten Position (wäre), um den operativen Erfolg vor Ort zu sichern." Der Kreml hätte in einem solchen Fall erorme Vorteile "in Bezug auf Initiative und Überraschung".

Anton Alikhanov, Gouverneur der Region Kaliningrad, hatte zuletzt darauf bestanden, hypothetische Schlachtpläne wie diese ruhen zu lassen. Er erklärte: "Hören Sie auf zu überlegen, wer wo einmarschiert und welche Panzer auf welchen Pflastersteinen fahren. Wir müssen uns mit anderen Themen befassen."

Lesen Sie auch:An diesen 6 Orten könnte der 3. Weltkrieg ausbrechen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser