Von news.de-Redakteur - 12.03.2021, 08.56 Uhr

Donald Trump: Völlig verrückt! KEINE Corona-Impfung ohne ihn

Während US-Präsident Joe Biden sich in einer Fernsehansprache an die Nation wendet, fährt Ex-Präsident Donald Trump eine weitere Attacke gegen den Mann, der ihn aus dem Weißen Haus verdrängt hat. Doch Trump macht sich nicht selbst die Hände schmutzig.

Donald Trump reklamiert die Erfolge der Corona-Impfungen für sich. Bild: dpa

Es ist ein Jahr her, da erklärte der damalige US-Präsident Donald Trump vor dem Hintergrund der beginnenden Coronakrise neben einem Einreisestopp für Ausländer aus Europa ebenfalls, dass keine Nation "besser vorbereitet und widerstandsfähiger" sei als die Vereinigten Staaten. Einer Statistik der Johns-Hopkins-Universität zufolge führen die USA die weltweite Coronaliste mit inzwischen fast 30 Millionen bestätigten Infektionen und rund 530.000 Tote deutlich an.

Donald Trump schickt Sohn im Propaganda-Kampf an die Front

Doch das hält den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump natürlich nicht davon ab, weiterhin Propaganda in eigener Sache zu machen. Doch Trump stellt sich mittlerweile nicht mehr selbst vor die Meute, er lässt seine vorbereiteten Statements zum Beispiel über den Instagram-Kanal seines Sohnes Donald Trump Jr. veröffentlichen. Immerhin ließ Trump in vagen Aussagen bislang offen, ob er 2024 erneut um das Amt des US-Präsidenten antreten wird. Vielleicht gibt er den Staffelstab auch an Tochter Ivanka weiter, die zuletzt schon eine tragende Rolle einnahm. Da ist es natürlich aus seiner Sicht enorm wichtig im Gespräch zu bleiben.

Donald Trump attackiert Joe Biden wegen Corona-Impfung

So verwundert es auch nicht, dass Trump ausgerechnet jetzt Stellung bezieht. Immerhin kündigte der amtierende US-Präsident Joe Biden in seiner ersten großen Fernsehansprache just an, die Staffelung nach Impfgruppen in der Corona-Pandemie zu aufheben und Impfstoffe bis spätestens 1. Mai für alle Erwachsenen in den USA freigeben zu lassen. Auch das jeder vierte US-Amerikaner aktuell mindestens eine Impfstoff-Dosis verabreicht bekommen hat, ließ Biden nicht unerwähnt.

Donald Trump behauptet: Ohne ihn keine Corona-Impfung möglich

Für Donald Trump steht da gänzlich außer Frage, dass sich Biden mit fremden Federn schmückt. Denn ohne "Big Don" wären die USA jetzt natürlich noch längst nicht so weit mit dem Impfen. In dem Instagram-Post, den sein Sohn für ihn verbreitet, heißt es deswegen auch: "Ich hoffe, jeder erinnert sich, wenn er den COVID-19-Impfstoff (oft als China-Virus bezeichnet) bekommt, dass Sie, wenn ich nicht Präsident gewesen wäre, diesen schönen "Schuss" bestenfalls in 5 Jahren bekommen würden. Wahrscheinlich würden Sie ihn überhaupt nicht bekommen. Ich hoffe jeder erinnert sich!", heißt es da. Auf eine Begründung seiner wirren Behauptung verzichtet Trump wie üblich.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/bos/news.de