Uhr

Vergewaltigung in Valencia (Spanien): Sex-Verbrecher-Duo vergewaltigt Urlauber (28)

Ein unbeschwerter Party-Abend im Spanien-Urlaub endete für einen jungen Touristen aus Irland mit einem Horrortrip. Der 28-Jährige wurde in Valencia von zwei Männern brutal vergewaltigt. Nun fahndet die Polizei nach den Sex-Tätern.

Ein irischer Urlauber (28) ist im spanischen Valencia von zwei Männern vergewaltigt worden (Symbolfoto). Bild: Adobe Stock / Serghei

Eine unbeschwerte Urlaubsreise nach Spanien endete für einen Urlauber aus Irland mit einer schrecklichen Tragödie. Nur einen Tag vor seiner geplanten Heimreise wurde der 28-Jährige, so ist es aktuell in der britischen "Daily Mail" zu lesen, Opfer einer hinterhältigen Sex-Attacke.

Spanien-Urlauber (28) von Sex-Duo vergewaltigt

Der irische Tourist hielt sich in der spanischen Metropole Valencia auf und genoss dort seinen Urlaub - Party-Nächte inklusive. An seinem letzten Abend vor der Heimreise nach Irland feierte der 28-Jährige mit einem Freund in einem Nachtclub im Stadtteil El Carmen, als er zwei Männern begegnete, die der Ire im Nachhinein als Personen mit arabischem Aussehen beschrieb, die mit einem französischen Akzent sprachen. Der 28-Jährige willigte ein, mit den beiden Männern einen Spaziergang zu unternehmen, als die Begleiter plötzlich übergriffig wurden.

Irischer Tourist erstattet Anzeige nach Vergewaltigung in Valencia

Das Duo riss dem irischen Touristen die Kleider vom Leib und verging sich sexuell an dem 28-Jährigen. Als Tatort wurde ein altes Flussbett identifiziert. Nach der Vergewaltigung marschierte der Urlauber direkt zur Polizei und erstattete Anzeige gegen seine Peiniger. In einem Krankenhaus bestätigte ein Mediziner, dass die Verletzungen des 28-Jährigen den Verdacht einer Vergewaltigung bestätigten.

Schon gelesen? Widerlich! Pädophiler Babysitter vergewaltigt schutzbefohlenes Baby

Nach der Erstattung der Anzeige und der ärztlichen Untersuchung konnte der Ire die Heimreise aus Valencia antreten. Die spanische Polizei hat sich bislang nicht zum Stand der Ermittlungen gegen die mutmaßlichen Vergewaltiger geäußert. Festnahmen soll es nach der Vergewaltigung, die sich am 18. Juni 2022 zutrug, noch nicht gegeben haben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de