Uhr

Durch antibiotika-resistente Infektionen: Experten warnen vor "versteckter Pandemie" nach Covid

Es ist eine beunruhigende Prognose, die britische Gesundheitsexperten aktuell geben. Demnach drohe der Menschheit nach Covid eine neue "versteckte Pandemie" durch antibiotika-resistente Infektionen. Das steckt dahinter.

Der Menschheit droht eine versteckte Pandemie. Bild: AdobeStock/ Angelov (Symbolbild)

Die Coronavirus-Pandemie ist noch nicht ausgestanden, da warnen britische Gesundheitsexperten bereits vor der nächsten Seuche. Wie aktuell die "Daily Mail" berichtet, drohe der Menschheit nach Covid eine "versteckte Pandemie" durch antibiotika-resistente Infektionen.

Experten warnen vor "versteckter Pandemie" durch Antibiotika-resistente Infektionen

Dr. Susan Hopkins, Leiterin der britischen Gesundheitsbehörde, warnte eindringlich davor, dass das Land nicht von einer Krise in die nächste stürzen dürfe und rief alle Briten dazu auf, verantwortungsvoll zu handeln. Nicht jede Erkältung oder Halsschmerzen müsse man mit Antibiotika behandeln, so Hopkins. Denn so würde man Antibiotikaresistenzen entwickeln, die laut "Daily Mail" jedes Jahr mehr als 700.000 Menschen töten. Laut "Daily Star" seien diese ebenso große Bedrohungen für die Menschheit wie Terrorismus und die globale Erwärmung.

Ausbreitung der Superbakterien im letzten Jahr durch Covid-Beschränkungen gestoppt

Zwar sei die Zahlantibiotikaresistenter Infektionen im letzten Jahr zurückgegangen, doch die britische Gesundheitsbehörde führt diese Entwicklung auf die Corona-Beschränkungen im letzten Jahr zurück. Durch Maßnahmen wie häufiges Händewaschen habe man die Ausbreitung der Superbakterien gestoppt. "Es ist wahrscheinlich, dass die Covid-Beschränkungen im Jahr 2020, einschließlich verstärkter Infektions-, Präventions- und Kontrollmaßnahmen, auch dazu beigetragen haben, Antibiotikaresistenzen und Verschreibungen einzudämmen", erklärte Dr. Hopkins gegenüber der "Daily Mail".

Experten-Appell: Verzichten Sie auf die Einnahme von Antibiotika wenn möglich

Wenn möglich solle man in Zukunft auf die Einnahme von Antibiotika verzichten, um keine Resistenzen zu entwickeln. "Wenn wir in den Winter gehen und immer mehr Atemwegsinfektionen im Umlauf sind, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Antibiotika für viele erkältungsähnliche Symptome nicht benötigt werden.Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie sich unwohl fühlen. Die Einnahme von Antibiotika, wenn Sie sie nicht benötigen, gefährdet Sie und Ihre Lieben in Zukunft nur noch mehr", warnte Dr. Hopkins.

Lesen Sie auch: Affenpocken-Ausbruch droht! Patient schleppte Virus aus Nigeria ein

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de