Uhr

Joe Biden wütet: Es geht schon jahrelang! Ehefrau Jill verbringt zu viel Zeit mit IHM

Wie lange geht das denn schon? Bereits vor einigen Jahren echauffierte sich der jetzige US-Präsident Joe Biden darüber, dass seine Frau Jill zu viel Zeit mit Prinz Harry verbringen würde. Selbst der Presse blieb das nicht verborgen.

Joe Biden scherzte schon vor Jahren über das Verhältnis seiner Frau zu Prinz Harry. Bild: picture alliance/dpa

Hat US-Präsident Joe Biden bald endgültig die Nase voll? Bereits zuletzt wurde darüber berichtet, dass der amtierende US-Präsident seine Frau, First Lady Jill Biden, mit einem anderem Mann "teilen muss". Wir erinnern uns nur zu gerne: Jill Biden (70) hatte sich erst kürzlich mit Prinz Harry (37) zusammengetan, um die "Warrior Games", eine jährliche Veranstaltung des US-Verteidigungsministeriums an der verwundete, kranke und verletzte Soldaten sowie Veteranen des US-Militärdienstes teilnehmen, zu unterstützen.

Joe Biden abserviert: First Lady Jill trifft sich mit Prinz Harry

Bereits damals wurde darüber gespaßt, dass Jill Biden nach ihrer Rückkehr in den Schuldienst ihre knappe Zeit jetzt lieber mit einem jüngeren Mann verbringen würde. Doch für US-Präsident Joe Biden dürfte das ein richtig alter Hut sein. Immerhin hatte der jetzige US-Präsident das Thema bereits vor einigen Jahren aufgegriffen und sich sehr deutlich in Richtung seiner Frau und Prinz Harrys geäußert. Da könnte man ja glatt fragen: Wie lange läuft das schon?

Die Frage lässt sich ziemlich genau beantworten. Als Joe Biden unter Barack Obama noch Vize-Präsident der USA war, traf Prinz Harry während seiner USA-Reise im Jahr 2013 erstmals auf die Bidens. Bereits im darauffolgenden Jahr kreuzten sich die Wege des Herzogs von Sussex und der jetzigen First Lady erneut, als beide die ersten Invictus Games in London besuchten. Und reichlich Spaß hatten ...

Jill Biden und Prinz Harry kennen sich schon seit einigen Jahren. Bild: picture alliance/dpa

Joe Biden außer sich: Seine Frau verbringt zu viel Zeit mit Prinz Harry

Rückblickend scherzte US-Präsident Joe Biden später sogar, seine Frau habe "verdammt viel Zeit mit Prinz Harry verbracht!", wie der britische "Express" aktuell noch einmal schreibt. Biden behauptete auch: "Ich habe den Guardian gelesen oder ein anderes Blatt, in dem es hieß - ich zitiere: "Überall, wo Prinz Harry hinging, hatte er diese blonde Frau am Arm." Die Frau des Vize-Präsidenten! Ich bin ein wenig beunruhigt, wissen Sie, was ich meine?", unkte er in aller Öffentlichkeit. Ein Grund zur Sorge dürfte dennoch nicht bestehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/fka/news.de