Uhr

Joe Biden: Plötzlich getrennt von Ehefrau Jill! Jetzt muss er alleine bestehen

So einen Vorgang hat es im Weißen Haus noch nie gegeben. Nicht einmal unter Donald Trump. Eine First Lady lässt ihren Mann sitzen. Jill Biden geht genau diesen Schritt. Joe Biden muss nun alleine klarkommen.

Joe und Jill Biden müssen sich vorerst trennen. Bild: picture alliance/dpa

Sie sind das neue Traumpaar im Weißen Haus, doch jetzt müssen sie sich vorerst trennen: Die Rede ist natürlich von Joe Biden und seiner Ehefrau Jill Biden. Aber keine Sorge, die Trennung bezieht sich nicht auf die private Beziehung des US-Präsidenten und seiner First Lady. Es dreht sich hier um das gemeinsame Arbeitsverhältnis der Bidens. Auf seine Frau muss der amtierende US-Präsident jedenfalls bei zukünftigen Auftritten immer öfter verzichten.

Joe Biden getrennt von Frau Jill Biden: Jetzt ist er auf sich alleine gestellte

Das hat zweifellose einen guten Grund: First Lady Jill Biden kehrt in die Klassenzimmer zurück, um wieder persönlich am Northern Virginia Community College zu unterrichten. Ihren Mann lässt sie dafür mehr oder weniger sitzen. In den vergangenen Monaten hatte sie ihre Kurse aufgrund des Coronavirus ausschließlich online abgehalten. Doch damit ist nun Schluss. Es ist das erste Mal, dass eine First Lady das Weiße Haus verlässt, um einem Vollzeitjob nachzugehen. Jill Biden (70) unterrichtet seit 2009 die Fächer Schreiben und Englisch am Northern Virginia Community College und ist auch nach ihrem Umzug ins Weiße Haus auch weiterhin als Lehrerin tätig.

Lesen Sie auch: Böse beschimpft! US-Präsident Biden kannte angeblich Namen von Toten nicht

Jill Biden und Joe Biden getrennt: "Es gibt Dinge, die man einfach nicht ersetzen kann"

"Es gibt Dinge, die man einfach nicht ersetzen kann, und ich kann es kaum erwarten, wieder im Klassenzimmer zu sitzen", sagte Jill Biden zuletzt, wie das Magazin "Good Housekeeping" berichtet. Die First Lady hatte den Unterricht in den vergangenen Monaten im Ostflügel des Weißen Hauses oder in Hotelzimmern abgehalten, wenn sie im Rahmen ihrer Tätigkeit als First Lady reiste. Sie benotete auch Arbeiten während des Fluges. Doch damit soll es nun vorerst ein Ende haben.

Jill Biden: Historische Trennung im Weißen Haus

Jill Bidens Entscheidung, weiterhin Vollzeit als Lehrerin zu arbeiten, ist historisch, denn sie ist die erste First Lady, die in der 231-jährigen Geschichte dieser Rolle eine bezahlte Position außerhalb des Weißen Hauses innehat. Viele frühere First Ladys, darunter Laura Bush, Hillary Clinton und Michelle Obama, hatten ihren Beruf nach ihrem Einzug ins Weiße Haus aufgegeben. Doch Jill Biden ist mit Leidenschaft bei der Sache, denn sie war ihr ganzes Leben lang Lehrerin. "Unterrichten ist nicht nur das, was ich tue. Es ist das, was ich bin", sagte sie einst.

Und so wirklich getrennt sind Joe und Jill Biden ja auch nicht. Schließlich befindet sich das Northern Virginia Community College nur eine knappe halbe Stunde Autofahrt vom Weißen Haus entfernt...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de