Uhr

Wetter-Drama löscht ganze Familie aus: Snapchat-Entwickler, Frau und Baby tot nach Blitzschlag

Es sollte ein entspannter Tag mit der Familie werden. Doch am Ende wurde dieser zum tödlichen Albtraum. Jonathan Gerrish und seine Familie, darunter seine einjährige Tochter, wurden tot im Sierra National Forest in Kalifornien aufgefunden. Die Ermittlungen deuten auf einen tragischen Wettervorfall hin.

Ein Blitzeinschlag soll die Familie während ihrer Wanderung im Sierra National Forest ausgelöscht haben. Bild: Adobe Stock/Tryfonov

Es ist eine schreckliche Tragödie, die sich jüngst im Sierra National Forest in Kalifornien zugetragen hat. Am 17. August werden der britische Snapchat-Entwickler Jonathan Gerrish (45), Frau Ellen Chung, ihre einjährige Tochter Muji und der Hund der Familie tot aufgefunden. Ermittler vermuten ein mögliches Wetter-Drama als Todesursache.

Todes-Drama in Kalifornien: Mann, Frau, Baby und Hund wurden leblos Sierra National Forest aufgefunden

Wie aktuell beim britischen "Daily Star" zu lesen ist, könnte ein Blitzschlag für den Tod der Familie verantwortlich sein. Nach den Ergebnissen der Autopsie haben die Ermittler bestätigt, dass die Familie nicht durch Gase aus einer nahe gelegenen Mine oder durch irgendwelche Waffen getötet wurde. Eine andere Theorie besagt, dass die Familie durch den Kontakt mit giftigen Algen ums Leben gekommen sein könnte, nachdem Wasserproben aus dem nahe gelegenen Fluss positiv getestet wurden. Nach den Tests handelten die Behörden schnell und sperrten rund 28 Meilen (ca. 45 km) der Wasserstraße zwischen den Städten Briceburg und Bagby.

Ermittler vermuten Blitzschlag als mögliche Todesursache

Klarheit über die genaue Todesursache der Familie erhoffen sich die Ermittler nun vom toxikologischen Bericht. Einem Artikel der "New York Times" zufolge gehen die Ermittler jedoch fest davon aus, dass ein heftiger Blitzschlag zum Tod der dreiköpfigen Familie geführt haben könnte. Demnach hätten die Leichen der Familie keine sichtbaren Anzeichen eines Traumas aufgewiesen, was die Ermittler letztlich zur Blitzschlag-Theorie brachte, da die meisten Vorfälle dieser Art zu Verletzungen des Nervensystems führen und der Tod durch Herzstillstand verursacht wird. Nach Angaben des Nationalen Wetterdienstes kommt es bei einem Blitzeinschlag nur selten zu schweren Verbrennungen. Äußere Verletzungen seien daher eher selten.

Löschte ein Blitz eine ganze Familie aus? Ermittler versprechen baldige Aufklärung

Jeremy Briese, Sheriff von Mariposa County, hatte die Familie der Verstorbenen eine schnellstmögliche Aufklärung des Falls versprochen: "Wir wissen, dass die Familie und die Freunde von John und Ellen verzweifelt nach Antworten suchen und unser Team von Detectives arbeitet rund um die Uhr. In Fällen wie diesem müssen wir methodisch und gründlich vorgehen und gleichzeitig jede Ressource nutzen, die wir finden können, um ihnen so schnell wie möglich Antworten zu liefern."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Themen: