22.07.2021, 13.21 Uhr

Horror-Mord in Nevada: Mutter ertränkt ihre zwei Kinder (1 und 4 Jahre alt)

Wie kann eine Mutter nur zu solch einer Tat fähig sein? In Nevada soll eine 33-Jährige ihre beiden Kinder in einer Badewanne ertränkt haben. Für die beiden Kinder kam jede Hilfe zu spät.

Die Mutter ertränkte ihre Kinder in der Badewanne. Bild: Adobe Stock/Angela

Es ist ein schockierendes Verbrechen, welches sich jüngst im US-Bundesstaat Nevada zugetragen hat. Eine Frau steht unter Verdacht, ihre beiden Kinder in der Badewanne ertränkt zu haben. Wie "Fox 5 Vegas" aktuell berichtet, wurde die 33-jährige Mutter festgenommen.

Mutter ertränkt ihre Kinder in der Badewanne

Die Frau wird beschuldigt, ihre beiden Kinder (ein und vier Jahre alt) gewaltsam ertränkt zu haben, während sie ein Bad nahmen. Die Kinder wurden wenig später tot in getrennten Badewannen im Haus der unter Mord-Verdacht stehenden Frau gefunden. IhrEx-Verlobter und Vater der Kinder hatte die leblosen Kinder vorgefunden und die Polizei alarmiert. Die Mutter sei zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr im Haus gewesen, erklärte die Polizei. Jovan Paris Tevino war nach dem Mord an ihren Kindern in die Notaufnahme des Western Regional Arizona Medical Center in Bullhead City, Arizona, gegangen. Dort hatte sie dem Personal erzählt, dass sie ihre beiden Kinder getötet hat und vorhatte, sich selbst das Leben zu nehmen. Sie sagte, sie wusste zuerst nicht, ob sie sich selbst oder die Kinder umbringen würde.

Frau wollte sich selbst nach Horror-Tat töten

Ersten Erkenntnissen nach stand die Frau zum Zeitpunkt des Mordes unter Alkohol- und Drogen-Einfluss. Gegenüber der Polizei erklärte sie, dass sie eine große Menge Allegra, Theraflu, drei Bier und einen Schuss Tequila zu sich genommen habe, bevor sie ihre Kinder tötete. Danach habe Trevino versucht, sich selbst zu töten, indem sie ihr linkes Handgelenk und ihre Kehle mit einem Küchenmesser verletzte. Dies habe jedoch nicht funktioniert.

Mutter drückte ihre Kinder unters Wasser

Dem Bericht nach hinterließ die Mutter angeblich einen Abschiedsbrief. KTNV berichtete zudem, dass Trevino ihren Sohn dazu gebracht habe, auf dem Bauch in der Badewanne zu liegen. Danach habe sie ihn mit ihren Beinen unter Wasser gedrückt.

Die junge Mutter sieht sich nun mit zwei Mordanklagen konfrontiert. Bis zur Anhörung sitzt Tevino nun im Gefängnis fest. Es ist nicht klar, ob sie einen Anwalt hat, der sie vertritt. Ebenfalls unklar blieb zunächst, ob die Frau möglicherweise gesundheitliche Probleme hat. Auch über die Hintergründe der Schock-Tat wurde bislang nichts öffentlich bekannt. 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de

Themen: