21.07.2021, 11.15 Uhr

Zoophilie in den USA: Stute vergewaltigt! Polizei sucht nach Pferde-Sex-Täter

Schocknachrichten aus den USA: In Norfolk, Massachusetts, ist ein Pferd Opfer eines sexuellen Missbrauchs geworden. Ein junger Mann schlich sich in den Stall und vergewaltigte die Stute. Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem Zoophilen.

In einem Reitstall in Massachusetts vergewaltigte ein Sextäter ein Pferd. Bild: (Symbolbild) grafikplusfoto/AdobeStock

In Norfolk im US-Bundesstaat Massachusetts fahndet die Polizei nach einem Mann, der am Donnerstagmorgen ein Pferd vergewaltigt hat. Wie der "Daily Star" berichtet, wurde das Verbrechen des Sextäters durch eine Überwachungskamera festgehalten.

Mann schleicht in Stall und vergewaltigt Pferd

Obwohl der junge Mann eine der Kameras vom Stromnetz nahm, bevor er seine Tat verübte, fanden die Mitarbeiter des Pferdezentrums die Aufnahmen in ihrem Sicherheitssystem. Hilary Swarr, die Besitzerin des "Turner HillEquestrian Centre", sagte zum "Boston Herold": "Ich betrachte diese Person als Sexualstraftäter. Es ist eine Bedrohung für eine sehr kleine Gemeinschaft, in der sich viele Menschen zu Recht extrem verletzt fühlen." Swarr sagte, ein junger Mann habe das Zentrum am Donnerstagmorgen zu Fuß erkundet - vermutlich, um sich ein Bild von der Einrichtung zu machen.

Zoophiler Mann: Sextäter kannte sich mit Pferden aus

Das Videomaterial der Überwachungskamera zeigt den Mann, wie er einer Stute ein Halfter anlegt, was verdeutlicht, dass er sich im Umgang mit Pferden auskennen muss. Anschließend vergewaltigte er das Tier. Als Hilary Swarr das Überwachungsvideo sah, rannte sie zu den Ställen, doch der Mann war bereits geflohen.

Nach Sodomie-Attacke: Vergewaltigte Stute körperlich nicht verletzt

Das Pferdezentrum ließ eine Untersuchung mit einem Vergewaltigungs-Kit an der betroffenen Stute durchführen. Das Ergebnis: Das Tier erlitt bei der Sexattacke keine schlimmen Verletzungen und ist zumindest körperlich wohlauf. Die Besitzerin der Stute zeigte sich geschockt, so die Inhaberin des Zentrums. Swarr sagte: "Während die Besitzerin fragt, warum diese Person ihr Pferd für diesen grotesken Akt ausgewählt hat, hat sie verfügt, ihre Stallkollegen, sowohl Pferde als auch Menschen in der Reitergemeinde im Großraum Massachusetts gleichermaßen zu unterstützen ... wir werden diese Person finden und vor Gericht stellen."

Polizei sucht nach sexuellem Triebtäter

Der Zwischenfall führte laut Berichten dazu, dass Swarr Kund:innen in ihrem Pferdezentrum verliert, das sein Geld mit der Versorgung von Pferden verdient. "Dies ist schädlich für mein Einkommen, aber ich habe das Gefühl, dass ich eine noch größere Verantwortung gegenüber meiner Gemeinde habe, weil es ein gefährlicher sexueller Triebtäter war." Swarr fügte hinzu: "Das ist einfach wirklich bizarr."

Bei der Tat trug der Mann eine leuchtend gelbe Hose, Stiefel und ein blaues Hemd. Swarr beschreibt ihn als 1,80 Meter groß, brünett und zwischen 20 und 25 Jahre alt. Die Polizei von Norfolk hat eine Warnung an benachbarte Gemeinden gesendet, um in Erfahrung zu bringen, ob sie Informationen oder ähnliche Vorfälle verzeichnet haben. Die Ermittlungen dauern an.

Schon gelesen? Sex mit Pony! Pferdeliebhaber filmte Tier-Vergewaltigung

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bua/news.de

Themen: