29.05.2021, 09.03 Uhr

Zoophilie-Horror: Tot nach Pferde-Sex! Mann lässt sich von Hengst besteigen

Im US-Bundesstaat Washington ist ein Mann gestorben, nachdem er seinen Hengst dazu ermutigt hatte, ihn zu besteigen. Der 45-Jährige erlitt dabei akute Darmverletzungen, die er nicht überlebte. Ein Freund hielt den Pferde-Sex auf Video fest.

Der Mann ließ sich von seinem Hengst besteigen. Bild: AdobeStock/ dentalfoto (Symbolbild)

Immer wieder sorgen abscheuliche Vorfälle von Zoophilie für Schlagzeilen. Einen Mann im US-Bundesstaat Washington kostete seine sexuelle Fantasie, Sex mit einem Tier zu haben, im Jahr 2005 das Leben. Über den Vorfall berichtet aktuell der "Daily Star".

Tot nach Pferde-Sex! Mann lässt sich von Hengst besteigen

Auf einem verlassenen Bauernhof hatte sich der 45 Jahre alte Kenneth Pinyan damals mit einem ebenfalls zoophilen Freund getroffen. Laut "Daily Star" hatte der Mann seinen Hengst ermutigt, ihn zu besteigen. Doch mit den Folgen hatte er offenbar nicht gerechnet. Bei dem Sex mit dem Tier wurde ein Teil seines Dickdarmstödlich beschädigt, was zu einer akuten Peritonitis (Bauchfellentzündung) führte und er starb.

Freund filmte tödlichen Pferde-Sex von Kenneth Pinyan

James Michael Tait, ein Freund des Zoophilen, war an diesem Tag ebenfalls auf der Farm und hielt den Pferde-Sex seines Freundes und die verstörenden Ereignisse auf Video fest. Tait wurde später lediglich wegenHausfriedensbruchs angeklagt. Der US-Bundesstaat Washington verbot aufgrund der Vorkommnisse den Sex mit Tieren per Gesetz. Laut "Daily Star" ein schwerer Schock für die Zoophilie-Gemeinschaft vor Ort.

Pferde-Sex im US-Bundesstaat Washington weit verbreitet

Charles Mudede war einer der Autoren des Dokumentarfilms "Zoo" aus dem Jahr 2007, der sich mit dem tödlichen Vorfall beschäftigt. Gegenüber "Vice News" hatte Mudede 2015 erklärt, dass jeder in Enumclaw seine Pferde lieben würde und dass der Pferde-Sex von Kenneth Pinyan kein Einzelfall gewesen sei. "Es war schwierig, zwischen Leidenschaft und Zoophilie zu unterscheiden, wenn man nicht erwischt wurde. Wenn Pinyan nicht gestorben wäre, wären die Jungs, mit denen er rumhing, heute noch Pferde fi****, und niemand hätte etwas geahnt."

Lesen Sie auch: Schock-Video! Mutter filmte sich beim Hunde-Sex mit 7 (!) Welpen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser