Von news.de-Redakteurin - 20.07.2021, 13.47 Uhr

Joe Biden: "Scheußlich und deformiert!" Präsidenten-Roboter schockt das Netz

Bislang stand Donald Trump im Mittelpunkt der Hall of Presidents im Walt Disney World Ressort. Doch nun hat seine Animatronic-Figur ausgedient und Joe Biden nimmt seinen Platz ein. Ein erster Vorgeschmack sorgt im Netz für reichlich Spott.

Eine Animatronic-Figur von Joe Biden übernimmt schon bald den Platz von Donald Trump im walt Disney World Ressort. Bild: news.de-Fotomontage (dpa; dpa)

In der Hall of Presidents im Walt Disney World Ressort in Florida gibt es von sämtlichen US-Präsidenten verblüffend echt aussehende Roboter. Nun ist die Attraktion jedoch vorübergehend geschlossen. Der Grund: Die Ausstellung wird angepasst. Joe Biden soll dann im Mittelpunkt stehen und Donald Trump zum Nebendarsteller verkommen. Disney gewährt im Netz bereits einen ersten Blick hinter die Kulissen. Und es kam wie es kommen musste: Auf Spott und Häme brauchte man nicht lange warten.

Walt Disney World Ressort ergänzt Joe Biden in Hall of Presidents - Netz spottet über Robo-Biden

So fragen sich einige Twitter-Nutzer*innen, ob der Biden-Roboter auch so verwirrt ist, wie sein lebendes Vorbild. Immerhin sorgt der US-Präsident mit seinen Reden immer wieder für Fassungslosigkeit. Einige unterstellen dem 78-Jährigen sogar, an Demenz erkrankt zu sein. "Er stottert seit seiner Kindheit. Dieser Kommentar ist also wirklich unglaublich unhöflich. Glückwunsch", verteidigt einer Joe Biden. "Der Robo-Biden schaut lebendiger aus als der aktuelle Biden", heißt es in einem Tweet.

Alte Animatronic-Figur abgeschoben! Kommt der Trump-Roboter nun in den Müll?

Aber nicht nur der amtierende US-Präsident bekommt sein Fett weg. Einige Twitter-Nutzer haben eine genaue Vorstellung davon, was nun mit der Figur von Donald Trump passieren könnte. "Hier ist der perfekte Ort für die Trump Audio-Animatronic, wenn ihr Platz brauch", schreibt einer zum Foto eines Prangers. Andere würden den Trump-Roboter viel lieber in der Tonne sehen. Doch Trump wird sich laut Disney zu den ehemaligen Präsidenten in der Ausstellung gesellen.

"Scheußlich und deformiert!" War der Trump-Roboter eigentlich mal eine Frau?

Doch damit nicht genug: Während die meisten Animatronic-Präsidenten ihren Vorbildern verblüffend ähnlich sehen, sorgt die Roboter-Version von Donald Trump seit der Enthüllung für reichlich Spott. "Die Biden-Animatronic sieht nur leicht abwesend aus, während der Trump-Bot scheußlich und deformiert war.Kunst imitiert mal wieder das Leben", heißt es in einem Tweet

Zudem kursiert im Netz eine bizarre Verschwörungstheorie. Demnach sind Twitter-Nutzer sicher, dass die Trump-Figur eigentlich Hillary Clinton darstellen sollte. Laut dieser Theorie glaubte Disney fest an einen Wahlsieg der Demokratin und bestellte vorzeitig einen weiblichen Roboter. Doch dann kam der Sieg von Trump und sie mussten die Figur abändern. 

Lesen Sie auch: Keine Witze mehr über Trump! Justizministerium sollte TV-Show mundtot machen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de