14.07.2021, 12.23 Uhr

Schock-Verbrechen in Großbritannien: Frau enthauptet 67-Jährige und verscharrt kopflose Leiche

Es klingt nach einem Horrorfilm, ist aber bittere Realität. In Großbritannien sorgt aktuell ein bestialischer Mord für Schlagzeilen. Eine Frau steht unter Verdacht, eine 67-Jährige ermordet und enthauptet zu haben. Die kopflose Leiche verscharrte sie anschließend im Wald.

Die Leiche der 67-jährigen Mee Kuean Chong wurde kopflos aufgefunden. Bild: Adobe Stock/zorandim75

Es ist ein unfassbar grausames Verbrechen, das aktuell der 36-jährigen Jemma Mitchell aus London zulasten gelegt wird. Die Frau wurde wegen Mordes und Enthauptung der 67-jährigen Mee Kuen Chong angeklagt.

Frau ermordet und köpft 67-Jährige - Polizei findet kopflose Leiche in Waldstück bei Devon

Wie aktuell die britische "Daily Mail" berichtet, wird Jemma Mitchell beschuldigt, Chong, die von ihren Freunden Deborah genannt wird, ermordet zu haben. Die Leiche ihres Opfers soll Mitchell nach der Horror-Tat im 400 Kilometer entfernten Devon entsorgt haben. Chong war am 11. Juli als vermisst gemeldet worden, nachdem sie aus ihrem Haus in Wembley, London, verschwunden war. Ihr kopfloser Körper wurde am 27. Juni in einem Waldstück bei Salcombe gefunden.

Eine vergangene Woche durchgeführte Obduktion brachte zunächst keine genauere Todesursache hervor. Jemma Mitchell aus Brondesbury Park, Brent, im Nordwesten Londons, wurde des Mordes anMee Kuen Chong angeklagt.

Motiv für Enthauptung unklar! 36-Jährige wegen Mordes angeklagt

Am Dienstag erschien Mitchell erstmals vor Richter Mark Lucraft QC im Old Bailey per Videolink aus dem Bronzefield Gefängnis. Die nächste Anhörung soll am 28. September stattfinden, die Angeklagte bleibt bis dahin Untersuchungshaft. Das Todesopfer Mee Kuen Chong stammte ursprünglich aus Malaysia und lebte seit mehr als 30 Jahren in Wembley.

Warum Jemma Mitchell die 67-Jährige ermordet hat und in welcher Beziehung die beiden Frauen zueinanderstanden, ist bislang völlig unklar. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an. Die Familie des Mordopfers wurde informiert und werde derzeit von Seelsorgern betreut.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bos/news.de

Themen: