12.07.2021, 09.06 Uhr

Tod durch Überschwemmung: Mädchen (12) von Unwetter in Kanalisation gesogen - tot!

Alyeya Carter aus dem US-Bundesstaat Missouri hatte gerade ihren 12. Geburtstag gefeiert - nun ist das Mädchen tot. Das Kind geriet während einer Überflutung ins Abwassersystem von St. Louis und konnte nur noch tot aus der Kanalisation geborgen werden.

Eine Zwölfjährige aus dem US-Bundesstaat Missouri wurde bei einem Unwetter in einen Abflussschacht gesogen und getötet (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / Rico Löb

Ihren zwölften Geburtstag durfte Alyeya Carter aus St. Louis im US-Bundesstaat Missouri mit einem Kinobesuch feiern - doch nur wenige Augenblicke nach der Party starb das Mädchen einen grauenhaften Tod. Über die Details des Unglücks, das die Heranwachsende aus dem Leben riss, ist aktuell unter anderem in der "New York Post" und bei "NBC News" zu lesen.

Unwetter in St. Louis, Missouri: Mädchen (12) gerät in Hochwasserabfluss und stirbt

Am vergangenen Wochenende gingen über St. Louis in Missouri heftige Regenfälle nieder, die für massive Überschwemmungen sorgten. In der unwettergeplagten Region stürzten mehrere Bäume um und Stromleitungen wurden beschädigt, was zu großflächigen Stromausfällen führte. Zu diesem Zeitpunkt war Alyeya Carter mit ihrer Mutter, ihrem Bruder und ihrer Schwester auf der Interstate-Straße zu unweit des Flughafens von St. Louis unterwegs, als der Wagen der Familie durch das Unwetter von der Fahrbahn abkam.

Auto mit Mutter und drei Kindern von der Straße gespült - Mädchen in Abflussschacht gesogen

Das Auto wurde plötzlich von einer mehr als einen halben Meter hohen Flutwelle umspült und schwamm auf der Straße wie ein Papierboot umher. Die Pkw-Insassen wussten sich keinen anderen Rat, als das Auto zu verlassen und zu Fuß zu flüchten. Doch was die Familie nicht bemerkt hatte: Die Überschwemmung hatte den Wagen direkt über einen Hochwasserabfluss befördert. Als Mutter und Kinder aus dem Auto stiegen, rutschte die Zwölfjährige in den Abflussschacht und verschwand.

Zwölfjährige bei Unwetter in Gully gespült und gestorben

Erst Stunden später konnten herbeigerufene Rettungskräfte die Zwölfjährige aufspüren - doch da war es bereits zu spät. Der leblose Körper von Alyeya Carter war in einem Bachlauf unweit des Flughafens entdeckt worden. Nicht nur für die Familie des Kindes, auch für die Einsatzkräfte ein herausfordernder Fall: "So weit ich mich in meiner langjährigen Dienstzeit erinnere, habe ich nie erlebt, dass sich eine Situation so dramatisch entwickelt", gab Juston Wheetley von der Autobahnpolizei lokalen Medien gegenüber zu Protokoll. "Es ist eine schreckliche Tragödie, dass ein Kind sein Leben verloren hat."

Schon gelesen? Starkregen flutet ganze Landstriche! Wetter-Chaos nimmt kein Ende

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de