11.07.2021, 06.54 Uhr

ADAC-Stauprognose vom 09.-11.07.2021: Verstopfte Autobahnen zum Sommerferienstart - HIER drohen heute Staus

Einige Bundesländer sind schon mittendrin in den Sommerferien und auch in den Nachbarländern geht die schulfreie Zeit los. Für Autofahrer heißt das: Stillstand und Stau-Alarm auf den Autobahnen, wie der ADAC warnt.

Ferienzeit ist Reisezeit - leider staut sich der Verkehr dann auch auf den Autobahnen in überdurchschnittlichem Maße. Bild: picture alliance/dpa | Axel Heimken

Der ADAC rechnet am zweiten Juli-Wochenende (9. bis 11. Juli 2021) mit Staus aufAutobahnen und Fernstraßen in ganz Deutschland. Der Grund sei, dass im Norden der Niederlande sowie in Frankreich die Sommerferien losgingen, teilte der Automobilclub in München mit. Außerdem starte Nordrhein-Westfalen am kommenden Wochenende in die zweite Ferienwoche. Somit sei das Schuljahr schon in sechs Bundesländern zu Ende - nicht nur in NRW, auch in Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein haben die Sommerferien bereits begonnen.

ADAC-Stauprognose aktuell: Sommerferienstart in Nachbarländern sorgt für volle Autobahnen

Beliebt sindbei Urlaubern nach Einschätzung des ADAC vor allem die deutschen Küstenregionen und die Alpen. Heimat- und Campingurlaub lägen nicht zuletzt wegen der Corona-Pandemie im Trend, so die Verkehrsexperten. Deshalb seien vor allem die Zufahrtsstraßen zur Nord- und Ostsee sowie in Richtung der Berge und Seen staugefährdet. Weil manche Urlauber schon wieder die Heimreise anträten, könne es auch in den jeweiligen Gegenrichtungen zu Staus und stockendem Verkehr kommen, warnte der ADAC.

Schon gelesen? Stau im Sommer? Diesen simplen Trick kennen viele Autofahrer nicht

ADAC warnt vor dichtem Verkehr auf Deutschlands Autobahnen am zweiten Juli-Wochenende

Vor allem am Freitagnachmittag, Samstagvormittag bis zum frühen Nachmittag sowie am Sonntagnachmittag steige dem ADAC zufolge das Stau-Risiko auf Deutschlands Autobahnen. Sperrungen und Behinderungen durch Baustellen auf Autobahnen sorgen für zusätzlichen Stau-Alarm. Entschärft werde die Lage aber dadurch, dass viele Menschen aufgrund der Corona-Pandemie gar nicht verreisten oder nur Tagesausflüge machten. Um die Autobahnen und Fernstraßen zu entlasten, gelte im Juli und August auf den meisten deutschen Autobahnen ein erweitertes Fahrverbot für Laster, diemehr als 7,5 Tonnen wiegen, zwischen 7.00 und 20.00 Uhr.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa