Von news.de-Redakteurin - 14.06.2021, 15.56 Uhr

Michael Wendler: Ex-Schlagerstar prophezeit Langzeittote! Droht uns doch die Zombieapokalypse?

Michael Wendler teilt seit einem Jahr bizarre Theorien über die Corona-Lüge im Netz. Mit Telegram hat der Ex-Schlagerstar einen Kanal gefunden, auf dem er sich so richtig austobt. Mit einer seiner neuesten Nachrichten blamiert er sich jedoch komplett. Liest er überhaupt, was er da verschickt? Oder glaubt er das wirklich?

Michael Wendler blamiert sich nun komplett. Bild: dpa

Seit mehr als einem Jahr verbreitet Michael Wendler krude Theorien im Netz. Auf seinem Telegram-Kanal schwadroniert der Ex-Schlagerstar über die Corona-Lüge sowie die Merkel-Diktatur und teilt neben fragwürdigen Studien und Verschwörungstheorien auch Fake-News. Doch mit einer weitergeleiteten Nachricht blamiert sich der Wendler nun komplett.

Bizarre Verschwörungstheorie: Michael Wendler blamiert sich auf Telegram

"Selber denken statt denken lassen" ist das Motto der Querdenkenden und Corona-Leugner:innen. Doch Michael Wendler führt mit einer seiner neuesten Nachrichten nun die komplette Schwurbler-Szene ad absurdum. Schon ohne die Datenlage, die sich hinter der Nachricht verbirgt, zu überprüfen, dürfte wohl jede:r merken, dass da etwas nicht stimmen kann. Spott und Häme im Netz sind ihm mit dieser Message gewiss.

"Unbekannte Zahl der Langzeittoten!" Wendler-Nachricht schockt Twitter

"Der durchgeknallte Vollidiot #Wendler hat neue Informationen über die Zahl der Impftoten. Wer direkt vor einem Impfzentrum überfahren wurde, zählt mal 13.900! Neu in der Statistik: Langzeittote sie sind länger als tot als Kurzzeittote. Demnächst kommen noch Teilzeittote dazu", spottet ein Twitter-Nutzer über den einstigen Schlagerbarden. "Seine 'Rechenkünste' sind auch vom Feinsten. 100% Dunkelziffer = 2 Nullen mehr", ergänzt ein anderer. "Was meinst du, warum der Sänger geworden ist", antwortet ein weiterer. "Das Problem mit der Mathematik hat er schon länger! Mr.Insolvent", heißt es in einem Tweet.

"Das haben die Schwachmaten von impfen-nein-dankedotde verfasst", will ein Twitter-Nutzer dem Wendler überhelfen. Doch keine Chance: "Und er hat es weitergeleitet ohne dass ihm aufgefallen wäre, wie unfassbar dämlich das ist und obwohl ja immer alles geprüft und hinterfragt wird. Glaubst du also tatsächlich, das wäre ein legitimes Argument?", entgegnet ihm ein anderer.

Schwurbler scheitern an Mathematik, Geografie und Grammatik! Twitter zerlegt Verschwörungstheorie

"Gilt das noch als Teilzeittod, wenn ich 8 Stunden pro Tag inaktiv im Bett liege und etwa 10 Stunden (ausser den Händen) regungslos in einen Bildschirm starre? Oder ist das schon ein Vollzeittod? Wobei ich bin nur 1x geimpft, also zählt es Doppelt, damit bin ich 36 h proTod, das wäre dann aber ein Überzeittod. Oder ist es ein Multiple Choice-Tod, dann wäre ich alles gleichzeitig. Also 3x Tod?", fragt sich ein Twitter-Nutzer.

Doch nicht nur Mathematik-Kenntnisse des Verfassers dürften die Lesenden verwirren, sondern auch das geografische und grammatikalische Wissen. So ist in der Nachricht sowohl von "den" USA als auch "der" USA die Rede. "In den und in der USA sind also zwei unterschiedliche Staaten? Leute, es wird ja immer schlimmer, was die uns verschweigen! Alle kippen tot auf der Straße zusammen. Du kannst nicht mehr Gassi gehen, ohne dass dein Hund über ne Leiche springen muss! Schröcklich, das alles", spottet ein weiterer. "Klar sind dies 2 Staaten: Der eine Staat ist jener, den wir kennen. Der andere jener, bei denen die Leute glauben, Trump wäre weiterhin Präsident", klärt ein Twitter-Nutzer alle Unwissenden auf.

Oliver Kalkofe ätzt gegen "Enthüllungsjournalisten" Michael Wendler

"vor 100 Jahren gab es noch gar keine Impfung. Kann das jemand dem Vollhonk mitteilen? Die erste Grippeimpfung fand 1942 statt. Für die breite Bevölkerung erst nach dem Krieg...", heißt es in einem Tweet. "Korrekt. Steht auch vielfach in den Kommentaren. Scheint aber an Superbrain Wendler trotzdem komplett vorbeigegangen zu sein. Und seinen Anhängern wird es auch wurscht sein, die schlucken doch gierig alles, was ihr Weltbild bestätigt", ergänzt ein anderer.

Auch Oliver Kalkofe mischt auf Twitter mächtig mit: "Achtung! #Schock Enthüllungsjournalist #Wendler hat nachgerechnet! Millionen von Kurz-/Mittel- und LangzeitToten durch #Coronaimpfung! Und das mal 100 wegen Dunkelziffer - im Grunde sind wir alle schon tot!
Gibts eigentlich ne Impfung gegen Doofheit? #Langzeitverblödung #Egal", heißt es in einem Tweet des Satirikers.

"Langzeittote durch Impfungen" oder "Zombieapokalypse"? Twitter verspottet Michael Wendler

"Vielleicht gibt es dann ja doch noch die Zombieapokalypse und es gibt doch nicht so viele #Langzeittote", schreibt ein Twitter-Nutzer. "Hallo. Ich würde mich gerne auf eine Stelle als Teilzeittote bewerben. Bin auch doppelt geimpft. Sind 25 Stunden/Woche als Teilzeittote ok? MFG", sorgt ein Twitter-Nutzer für Lacher auf Kosten des Wendlers. In diesem Sinne: "Wer früher stirbt, ist länger tot!" 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de