Von news.de-Redakteurin - Uhr

Q-Fieber, Affenpocken-Virus, Schwarzer Pilz: Pandemie-Horror! DIESE Seuchen bedrohen die Menschheit

Während wir uns dem Ende der Coronavirus-Pandemie nähern, bedrohen die nächsten Seuchen bereits die Menschheit. Mit der Ausbreitung von Q-Fieber, Affenpocken-Virus, Schwarzem Pilz und Vogelgrippe drohen bereits die nächsten Pandemien.  

Die Coronavirus-Pandemie scheint bald ausgestanden, da lauern bereits neue Krankheiten. Bild: AdobeStock/ Alex Tihonov

Sechs Jahre ist es her, dass Microsoft-Mitbegründer Bill Gates vor der Wahrscheinlichkeit einer neuen Pandemie gewarnt hat. Damals erklärte der Milliardär in einem Vortrag, dass die Entstehung eines neuen Virus und nicht ein Krieg Millionen von Menschenleben auslöschen würde. Er sollte Recht behalten. Seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie Anfang 2020 sind weltweit Millionen Menschen an Covid-19 gestorben und weit mehr als 100 Millionen haben sich infiziert. "Nicht Raketen, sondern Mikroben", warnte Gates damals.

Seuchen-Alarm! Q-Fieber, Affenpocken-Virus, Schwarzer Pilz und Vogelgrippe breiten sich aus

Nun scheint die Coronavirus-Pandemie langsam ausgestanden, denn die Corona-Inzidenzen sinken und die Impfraten erhöhen sich. Entwarnung für die Menschheit? Keineswegs! Denn permanent kommt es auf der ganzen Welt zu neuen Virus-Ausbrüchen. So sorgten vor allem in den vergangenen Wochen verschiedene Krankheiten für Alarmbereitschaft bei den Behörden.

Neue Seuche in Großbritannien: Affenpocken-Virus wütet in Wales

Anfang Juni wurde in Wales der Ausbruch des sogenannten Affenpocken-Virus gemeldet. Dabei handelt es sich um eineViruserkrankung bei Affen, die auf den Menschen übertragbar (Zoonose) ist und eine milde pockenähnliche Erkrankung auslöst. Im Schlimmsten Fall kann eine Infektion mit dem Affenpocken-Virus auch tödlich verlaufen. Zu den Symptomen des Affenpocken-Virus zählen Fieber, Ausschlag und geschwollene Lymphknoten. Auch Muskelschmerzen, Rückenschmerzen und Schüttelfrost können bei Infizierten auftreten. Der Ausbruch in Wales war äußerst ungewöhnlich, da das Virus sonst vor allem in zentral- und westafrikanischen Ländern auftritt.

Bluthusten und Atembeschwerden! "Schwarzer Pilz" tötet 90 Corona-Genesene in Indien

Indien hingegen kämpft derzeit parallel zur Coronavirus-Pandemie gegen eine zweite Seuche. Ende Mai wurde berichtet, dass 90 genesene Covid-Patienten am sogenannten "Schwarzen Pilz" (Mukormykose) gestorben sind. Diese Krankheit befällt vor allem Menschen mit schwachem Immunsystem. Die Mukormykose verursacht eine Schwärzung oder Verfärbung der Nase, führt zu verschwommenem oder doppeltem Sehen, Brustschmerzen, Atembeschwerden und Bluthusten. Die Behörden warnen schon vor dem Ausbruch einer Epidemie und prognostizieren mehr als 5.000 Patienten in den kommen Monaten.

Schock-Meldung aus China! Erster Mensch mit Vogelgrippe H10N3 infiziert

Auch aus China erreichten uns zuletzt beängstigende Nachrichten. Hier hatte sich Anfang Juni erstmals ein Mensch mit der Vogelgrippe-Variante H10N3 infiziert. Wie die Nationale Gesundheitskommission am mitteilte, wurde das Virus bei einem 41 Jahre alten Mann mit Fieber und anderen Symptomen in der ostchinesischen Provinz Jiangsu entdeckt. In China gibt es viele verschiedene Subtypen der Vogelgrippe, einige der Erreger infizieren sporadisch Menschen. Die Fälle treten normalerweise dort auf, wo eng mit Geflügel gearbeitet wird.

Neue Seuche "Q-Fieber" in Spanien! Hoch ansteckende Krankheit versetzt Behörden in Aufruhr

Wer sich nun in Sicherheit wiegt und denkt, diese Seuchen seien weit entfernt und betreffen uns nicht, der irrt. So sorgte auch in Spanien zuletzt eine neue hoch ansteckende Krankheit für Alarmbereitschaft bei den Behörden. Immer mehr Menschen mussten im Mai wegen einer Krankheit namens Q-Fieber im Krankenhaus behandelt werden. Das sogenannte Q-Fieber wird durch das Bakterium Coxiella burneti verursacht und normalerweise von Tieren auf den Menschen übertragen, meist durch Nutztiere wie Schafe, Ziegen oder Kühe. Es ist hoch ansteckend, da es über die Luft übertragen wird. Neben hohem Fieber ruft die Erkrankung auch Lungenprobleme bis hin zur Lungenentzündung hervor. Außerdem greift das Q-Fieber die Leber, das Herz und das Nervensystem an.

Fledermaus-Tollwut in Minden! Behörde warnt vor tödlichen Infektionen

Und sogar in Deutschland wurde kürzlich eine neue Seuche entdeckt. In Nordrhein-Westfalen wurde bei einer Fledermaus die seltene Fledermaustollwut nachgewiesen. Behörden warnen nur vor dem Kontakt mit möglicherweise aggressiven Tieren, denn für den Menschen besteht bei einer Infektion Lebensgefahr.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de