20.04.2021, 13.45 Uhr

Horror-Missbrauch im Park: Gruppen-Vergewaltigung! Männer fallen über Frau her und fliehen

Diese Tat erschüttert! Wie die Polizei mitteilt, wurde eine Frau von einer Gruppe von Männern in einem Park vergewaltigt. Die Täter sollen noch nicht identifiziert worden sein, wie es in einem Bericht heißt.

Eine Frau wurde Opfer einer Gruppenvergewaltigung. Bild: AdobeStock / doidam10 (Symbolbild)

Was für eine unfassbar grausame Tat! Eine Frau wurde von einer Gruppe von Männern in einem Park in Großbritannien vergewaltigt, wie der britische "Express" unter Berufung auf die örtliche Polizei berichtet. Der Polizei zufolge seien die Täter nach dem unglaublichen Angriff noch auf freiem Fuß. Die Identität der Männer habe demnach noch nicht festgestellt werden können. Der Tatort Kirkup Gardens in Wythenshawe, Manchester, wurde für eine große Untersuchung weiträumig abgesperrt, wie Bilder zeigen.

Gruppenvergewaltigung in Park: Männer vergewaltigen Frau in Wythenshawe

Cara Charlesworth, die die Ermittlungen der Behörden leitet, erklärte laut "Express": "Ein wirklich schrecklicher Vorfall ereignete sich letzte Nacht und wir unterstützen das Opfer in dieser schlimmer Zeit mit unseren Spezialisten" Zum genauen Tathergang gab sie nur knapp Auskunft: "Zum jetzigen Zeitpunkt scheint dies ein zufälliger und abscheulicher Angriff gewesen zu sein und unsere Beamten arbeiten unermüdlich daran, die Verantwortlichen zu identifizieren."

Wie viele Täter sind nach der Gruppenvergewaltigung geflohen?

Über das Alter des Opfers wurde bislang nichts bekannt. Warum die Frau nachts durch den Park ging und wohin sie wollte, ist ebenfalls unklar. Auch die genaue Anzahl der Täter wurde zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht veröffentlicht. Klar ist hingegen der ungefähre Zeitpunkt der Gruppenvergewaltigung. Die Polizei wurde in der Nacht zum Dienstag (20.04.2021) gegen 00.30 Uhr alarmiert. "In der Zwischenzeit haben wir unsere Polizeipräsenz in der Gegend erhöht, und die Öffentlichkeit sollte sich direkt an die Beamten wenden, wenn sie irgendwelche Bedenken hat.", fügte Charlesworth ihren Ausführungen hinzu.

Lesen Sie auch: Er wollte keinen Unterhalt zahlen! Mann sticht Ex-Freundin ab

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser