14.04.2021, 08.37 Uhr

Simon James Theaker gestorben: Firmenchef nach Sturz unter Rasenmäher begraben - TOT

Er wollte den Rasen mähen, stürzte und wurde unter der Maschine begraben: Firmenchef Simon James Theaker starb einen qualvollen Tod und wurde erst Stunden später von seiner Partnerin gefunden. Wie kam es zu dem Unfall?

Ein Unternehmer ist nach dem dem Sturz von einem Rasenmäher gestorben. Bild: AdobeStock / danimages (Symbolbild)

Es ist ein dramatisches Ende, das den Unternehmer Simon James Theaker viel zu früh ereilte. Der Mann starb einem Bericht des britischen "Daily Star" zufolge, als er beim Rasenmähen auf seinem Grundstück mit seinem Aufsitz-Rasenmäher eine Böschung hinab in einen Bach stürzte und von dem massiven Gerät regelrecht "festgenagelt" wurde.

Simon James Theaker ist tot: Unternehmer stürzt mit Rasenmäher Böschung hinab

Gefunden wurde Theaker dem Bericht zufolge erst Stunden später von seiner Partnerin Karen Divito, als diese von ihrer Arbeit nach Hause zurückkehrte. Theaker, der die 250 Kilogramm schwere Maschine von seinen Eltern ausgeliehen hatte, wurde noch am Tatort in seinem Haus im Dorf Cusop in der Nähe von Hay-on-Wye für tot erklärt, schreibt "Wales Online". In einem Statement der Gerichtsmedizin, die den tragischen Tod des Mannes untersucht hat, wird klar, wie es zu dem Sturz gekommen sein könnte.

Zu viel Alkohol: Firmenchef wird unter Rasenmäher lebendig begraben

Der toxikologische Bericht ergab, dass bei Theaker knapp drei Promille Alkohol im Blut nachgewiesen worden. Eine Obduktion zeigte, dass das Opfer gleich mehrere Verletzungen erlitt, darunter rot gefärbte Blutergüsse an der linken Seite seiner Stirn, der oberen Brust und im Bereich des oberen Rückens zwischen den Schulterblättern. Als Todesursache wurden Alkoholvergiftung und Ersticken durch die Last des Rasenmähers angegeben.

Lesen Sie auch: Frau schwillt nach Astrazeneca-Impfung Gesicht auf doppelte Größe an

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser