Von news.de-Redakteurin - 26.01.2021, 08.34 Uhr

Adolf Hitler: Hitler-Foto von 1955 aufgetaucht! Die bizarrsten Verschwörungen

Verschwörungstheoretiker glauben nicht, dass sich Adolf Hitler am 30. April 1945 in Berlin erschossen hat. Vielmehr sind sie sich sicher, dass der Diktator flüchten konnte. Doch über den genauen Ort herrscht Uneinigkeit. 

Verschwörungstheoretiker glauben nicht, dass sich Hitler 1945 erschossen hat. Bild: dpa

Vor fast 76 Jahren erschoss sich Adolf Hitler im Führerbunker in Berlin. Doch erst am 25. Oktober 1956 erklärte das Amtsgericht Berchtesgaden den Diktator offiziell für tot. Kein Wunder, dass Verschwörungstheoretiker starke Zweifel an dieser Version der Geschichte hegen und streuten wilde Spekulationen über den Verbleib des Führers.

CIA-Dokument befeuert Verschwörungstheorien! Ist Hitler nach Kolumbien geflohen?

Einige glauben, dass Hitler rechtzeitig vorm Ende des Zweiten Weltkriegs nach Südamerika flüchten konnte. So soll ein CIA-Dokument von 1955 angeblich beweisen, dass sich der Diktator nach Kolumbien absetzte und dort unter dem Namen Adolfo Schrittelmayor lebte.Der US-Geheimdienst soll einen Hinweis und ein Foto erhalten haben, welche beweisen sollen, dass Hitler in der kolumbianischen Stadt Tunja lebe. Das Bild soll ihn gemeinsam mit dem ehemaligen SS-Soldaten Philip Citroen zeigen. Die CIA hielt die Hinweise aber nicht für besonders glaubwürdig.

Südamerikaner (128) behauptet Adolf Hitler zu sein

Vor ein paar Jahren löste eine bizarre Meldungen erneut Spekulationen um Hitlers angebliche Flucht nach Südamerika aus.Die vermeintliche Nachrichten-Seite "worldnewsdailyreport.com" schrieb, dass sich ein 128-jähriger Mann gemeldet habe, der behauptet, dass er Hitler sei. Er sei angeblich 1945 mit einem gefälschten Pass unter dem Namen Herman Guntherberg nach Südamerika ausgewandert. Als der israelische Geheimdienst Mossad ein Jahr zuvor die Fahndung nach NS-Verbrechern einstellte, habe er beschlossen, sein Versteckspiel zu beenden. Zwar entpuppte sich die Meldung als Fake, dennoch verbreitete sich das Foto des Mannes in den sozialen Netzwerken wie ein Lauffeuer.

Nazi-Festung am Südpol! Ist Hitler ins Neuschwabenland geflüchtet?

Eine andere Verschwörungstheorie besagt, dass die Nazis im antarktischen Neuschwabenland einen geheimen Militärstützpunkt erbaut haben. In diese uneinnehmbaren Festung im ewigen Eis sollen 1945 nicht nur Adolf Hitler und Eva Braun Unterschlupf gefunden haben, sondern auch zahlreiche andere Nazi-Schergen. Jedoch hält keine dieser Behauptungen Überprüfungen stand.

Lesen Sie auch: Hat Hitler überlebt? So könnte er aussehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion. 

bua/sig/news.de