Von news.de-Redakteurin - 25.12.2020, 08.50 Uhr

Weiße Weihnachten 2020: Bis zu 30 Zentimeter! HIER warnt der Wetterdienst vor Schneefall

Während man in den vergangenen Jahren nur von weißen Weihnachten träumen konnte, stehen die Chancen 2020 in vielen Regionen äußerst gut. Doch nach dem Schneezauber an den Feiertagen drohen Unwetter.

Dürfen wir uns auf ein weißes Weihnachtsfest freuen? Bild: AdobeStock / nataba

Die romantische Vorstellung von einem weißen Weihnachtsfest könnte in diesem Jahr wahr werden. Pünktlich an Heiligabend wird es in Deutschland nämlich wieder kälter.

Kaltlufteinbruch nach Dauerregen! HIER sorgt Tief Greta für weiße Weihnachten

Tief Greta bestimmt das Wetter an den Feiertagen. Vor Weihnachten bläst das Tief feuchte und milde Luft nach Mitteleuropa. Weite Teile Deutschlands müssen sich auf Dauerregen einstellen. Doch dann zieht Greta an Heiligabend (24.12.2020) weiter nach Osteuropa und saugt kalte Polarluft aus dem Norden an.Dadurch sinken die Temperaturen in der Republik. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) stehen dadurch die Chancen auf weiße Weihnachten in den Mittelgebirgen über 600 Meter, am Alpenrand sowie in den Alpen äußerst gut. In tieferen Lagen kann es zwar auch Schnee geben, liegen bleibt er dort aber nicht. "Ab Lagen von 300 Meter mischen sich immer mehr Schneeflocken unter den Regen", sagte ein DWD-Sprecher.

Wetter an Weihnachten 2020: Schnee-Bombe in den Alpen! Schneeschauer im Tiefland

Im Norden erreichen die Temperaturen am Heiligabend nur noch 4 bis 7 Grad, in der Mitte und im Süden 7 bis 11 und am Oberrhein noch sehr milde 13 Grad. Am ersten Weihnachtsfeiertag erwarten die Meteorologen anhaltende Schneefälle in den Alpen. Im Bereich der Mittelgebirge und an der vorpommerschen Ostseeküste kann es einzelne Schneeschauer geben. Im Rest des Landes bleibt es jedoch vielerorts trocken. Die Höchstwerte liegen am 25.12.2020 bei 2 bis 6 Grad, im Bergland und an den Alpen um 0 Grad. Auch an den kommenden Tagen soll es immer wieder schneien.

Aktuell warnt der DWD für den ersten Weihnachtsfeiertag mit einer amtlichen Wetterwarnung vor Schneefall in der Alpenregion. Oberhalb von 800 Metern soll es zwischen 15 und 20 Zentimeter Neuschnee geben. In Staulagen seien auch bis zu 30 Zentimeter möglich. Doch damit nicht genug: Wie "kachelmannwetter.com" meldet, soll sich nach Weihnachten ein Sturmtief nähern.

Wetterprognose für 27.12.2020: Sturmtief nimmt Kurs auf Deutschland

Ab Sonntag (27.12.2020) soll sich das Tief von Island weiter Richtung Nordsee und Britischen Inseln bewegen. Jedoch ist noch nicht sicher, wie sich die Sturmfront auf das Wetter in Deutschland auswirken wird. Bislang gibt es mehrere Berechnungen. In einem Punkt sind sich jedoch alle sicher: Das Zentrum des Sturmtiefs soll sich eher westlich von uns befinden, heißt es bei "kachelmannwetter.com". Am Sonntag und Montag soll es vor allem im Westen und Nordwesten für stürmisches Wetter mit Regen sorgen. Nur in höheren Lagen in 300 bis 500 Metern kann es auch Schnee geben.

Lesen Sie auch:Schnee-Monster an Weihnachten? Meteorologen befürchten Mega-Orkan.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de