19.10.2020, 11.58 Uhr

Sex-Attacke beim Online-Unterricht: Mann schändet Mädchen (7) vor den Augen seiner Lehrerin

Inmitten einer Online-Unterrichtsstunde wurde ein sieben Jahren altes Mädchen von einem Mann sexuell angegriffen. Eine Lehrerin wurde Zeuge der abscheulichen Sex-Attacke und alarmierte die Polizei.

Die 7-Jährige wurde während ihrer Online-Unterrichtsstunde sexuell angegriffen. Bild: Adobe Stock/jovannig

Es ist schier unglaublich, was einem sieben Jahre alten Mädchen während einer Online-Unterrichtsstunde widerfahren ist. Wie aktuell der britische "Mirror" berichtet, wurde die Schülerin während der virtuellen Unterrichtseinheit von einem Mann sexuell belästigt. Ihre Lehrerin hatte den schrecklichen Vorfall via Webcam beobachtet und der Polizei gemeldet.

Schülerin bei Online-Unterricht sexuell angegriffen

Der mutmaßliche Sex-Täter wurde kurz darauf festgenommen, berichtet das Briten-Blatt. Er steht unter Verdacht, die Siebenjährige sexuell angegriffen und den Sexakt live ins Netz übertragen zu haben. Zugetragen hat sich der erschreckende Vorfall dem Bericht nach in Chicago im US-Bundesstaat Illinois. Das siebenjährige Mädchen wurde nach dem mutmaßlichen Angriff in das Comer Kinderkrankenhaus gebracht.

Lehrerin wird Zeuge der Horror-Tat - Sex-Täter in Polizeigewahrsam

Obwohl das Mädchen seinen Angreifer im Gespräch mit der Polizei eindeutig identifizieren konnte, wurde bislang keine Anklage gegen den mutmaßlichen Sex-Täter erhoben, teilte der Polizeisprecher Anthony Spicuzza mit. Janice Jackson, CEO der Chicago Public Schools, bezeichnete den Vorfall als "beunruhigend".

Ob es sich bei dem festgenommenen Mann möglicherweise um ein Familienmitglied des Mädchens handelt, ist bislang unklar. Nähere Angaben zum Opfer sowie zum Täter machte die Polizei nicht. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an.

Lesen Sie auch: Junge (12) bei Gartenarbeit kaltblütig erschossen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser