05.09.2020, 22.46 Uhr

Schocker-News aus aller Welt: Schwangere aufgeschlitzt, Teenagerin (16) vergewaltigt, 5 tote Kinder gefunden

Diese Schlagzeilen schockten die Welt: Eine Mutter ermordete fünf ihrer sechs Kinder, eine 16-Jährige wurde Opfer einer Gruppenvergewaltigung und einer ermordeten Schwangeren wurde das Baby aus dem Bauch geschnitten.

Die Schocker-News der Woche sorgten bereits beim bloßen Lesen für Entsetzen. Bild: Adobe Stock / sanchairat

Immer wieder ist von Ereignissen zu lesen, die fassungslos machen und schockieren. Auch in den vergangenen Tagen erreichten uns erschreckende Meldungen aus aller Welt. Die Schocker-News der Woche gibt es hier in der Zusammenfassung.

Familiendrama in Solingen (NRW): Mutter tötet fünf Kinder und begeht Selbstmordversuch

Die wohl heftigste Schlagzeile, die am Donnerstag für Betroffenheit sorgte, kam aus Solingen. Dort soll eine 27 Jahre alte Frau fünf ihrer sechs Kinder getötet haben, bevor sie einen Suizidversuch unternahm. Ihr ältestes Kind, ein elf Jahre alter Junge, blieb von den Tötungsabsichten seiner Mutter verschont. Der Fall löste bundesweit große Bestürzung aus, die Polizei hat eine Mordkommission mit den Ermittlungen beauftragt.

Familienvater erschießt Ehefrau und Söhne in Dallas, Texas

Traurigerweise wurden auch andernorts Eltern zu Mördern ihrer eigenen Kinder. In den USA beispielsweise drehte ein Familienvater durch und tötete nicht nur seine Ehefrau, sondern auch seine beiden Söhne. Nach einem eskalierten Familienstreit zückte der 57-Jährige aus Dallas in Texas eine Waffe und verursachte ein Blutbad. Die Erklärung seiner Beweggründe im Polizeiverhör überraschte.

Teenie-Mutter (19) tötet Sohn (2) und richtet sich selbst

Im Zuge einer wahren Verzweiflungstat musste auch im ostenglischen Ipswich ein kleines Kind sterben. Ein zweijähriger Junge namens Kamari wurde von seiner eigenen Mutter umgebracht, bevor sich die erst 19-Jährige selbst richtete. Die Gründe für den erweiterten Suizid kamen nun in einer offiziellen Untersuchung ans Licht.

Judo-Trainer wegen sexuellen Kindesmissbrauchs angeklagt, Teenager in Hotel vergewaltigt

Wegen Mordes muss sich ein Judo-Trainer aus Frankfurt dieser Tage nicht vor Gericht verantworten - doch was dem 54-Jährigen angelastet wird, ist nicht weniger als ein abscheuliches Verbrechen. Der am Landgericht Frankfurt Angeklagte soll zehn Mädchen, die er in der Kampfsportart trainierte, sexuell missbraucht haben. Welche Strafe dem Kinderschänder im Falle einer Verurteilung droht, ist hier nachzulesen. Sexueller Missbrauch sorgte auch in England für Schlagzeilen: Hier wurde eine 16-Jährige Opfer einer unfassbaren Gruppenvergewaltigung in einem Hotel.

Schwangere erschlagen, Baby aus aufgeschlitztem Bauch gerissen

Eine entsetzliche Bluttat sorgte auch in Brasilien für Schlagzeilen. In dem südamerikanischen Land wurde eine junge Schwangere, gerade 24 Jahre alt, in eine tödliche Falle gelockt. Als die werdende Mutter zu einer Babyparty wollte, wurde sie hinterrücks erschlagen, bevor ihre Peiniger ihr ungeborenes Kind aus dem Bauch schnitten. Die Hintergründe zu dem Verbrechen gibt es hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de