08.07.2020, 10.25 Uhr

Sexueller Missbrauch in Kolumbien: Kleines Mädchen (4) im Wald geschändet und ermordet

Ein Mädchen wird vergewaltigt und anschließend brutal zusammengeschlagen. Die 4-Jährige überlebt das Martyrium nicht. Wenig später finden die Eltern die Leiche des Kindes. Ein Mann, der neben der Leiche steht, wird festgenommen.

In Kolumbien wurde ein Mädchen (4) vergewaltigt und ermordet. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/imageBROKER

Es ist ein abscheuliches Verbrechen, welches einem 27 Jahre alten Mann aus Kolumbien vorgeworfen wird. Der junge Mann steht unter Verdacht, ein vierjähriges Mädchen vergewaltigt und anschließend getötet zu haben. Die Polizei nahm den Mann neben der Leiche des Kindes fest. Nun muss er sich für seine Taten vor Gericht verantworten.

Horror-Mord in Kolumbien: Mädchen (4) vergewaltigt und getötet

Wie der britische "Daily Star" aktuell online berichtet, ereignete sich die schreckliche Tat in einem Waldstück in Huila im Südwesten von Kolumbien. Dem Bericht nach war die kleine Salome Segura Vega zuvor beim Spielen mit Freunden verschwunden. Die Leiche des vierjährigen Mädchens wurde wenig später halbnackt in den Wäldern von seinen Eltern entdeckt, teilte die Polizei mit.

27-Jähriger unter Mord Verdacht! Mann soll Kind brutal zusammengeschlagen haben

Neben der Leiche stand ein 27-jähriger Mann, der festgenommen wurde, berichtet der "Daily Star". Die Staatsanwaltschaft behauptet, Sebastian Mieles B. habe sein Opfer mit einem Hirntrauma und mehreren Organverletzungen zurückgelassen, nachdem er es sexuell angegriffen hatte. B., der für die Eltern des jungen Mädchens arbeitet, wird wegen sexuellen Missbrauchs und Mordes angeklagt, was er bestreitet.

Mutmaßlicher Sex-Täter bestreitet Tat

B. wurde jedoch nur wenige Meter vom halbnackten Opfer entfernt gefunden, wo wütende Einheimische versuchten, ihn nach dem Angriff zu töten. Luis Enrique Dussan Lopez, der Gouverneur von Huila, forderte die Verhängung einer "harten Strafe": "Was mit dem Mädchen in der Gemeinde Garzon passiert ist, darf nicht noch einmal passieren." B. selbst bestreitet die Tat. Er habe eine gleichaltrige Tochter und habe nichts mit dem Mord an dem jungen Mädchen zu tun, soll er im Gespräch mit der Polizei erklärt haben.

Lesen Sie auch: Mit 13 vergewaltigt! 14-Jährige bekommt Baby und gründet Instagram-Account

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser