19.05.2020, 06.46 Uhr

Zyklon Amphan im Mai 2020: Meteorologen alarmiert! Monster-Sturm bedroht Millionen Menschenleben

Im Golf von Bengalen wütet ein Wettermonster. Zyklon Amphan nimmt Kurs auf Indien und Bangladesch. Meteorologen warnen Millionen Menschen für extremen Regenfällen und Sturmflut. Auch in den USA hat die Wirbelsturmsaison begonnen.

Mitte der Woche soll Zyklon Amphan auf Land treffen (Symbolbild). Bild: AdobeStock / lavizzara

Die Tropensturm-Saison hat offiziell begonnen. Nach dem Taifun Vongfong den Osten der Philippinen verwüstete und mehr als 91.000 Menschen aus ihren Häusern vertrieben hat, bildete sich im Golf von Bengalen nun der nächste Wirbelsturm in Asien. Zyklon Amphan nimmt nun Kurs auf Indien und Bangladesch.

Warnung vor Monstersturm! Zyklon Amphan droht mit Sturmflut und Starkregen

Wie die "Unwetterzentrale" berichtet, soll sich der Wirbelsturm an den kommenden Tagen nordwärts bewegen und Mitte der Woche nahe Kalkutta auf Land treffen. Bis dahin soll sich der Amphan zu einem Wirbelsturm der Kategorie 3 oder sogar 4 entwickeln. Die Wassertemperatur im Golf von Bengalen beträgt derzeit um die 30 Grad. Beste Bedingungen für den Zyklon, um stärker zu werden. Die Meteorologen von "kachelmannwetter.com" sprechen bereits von einem "Superzyklon".

Trifft Zyklon mit voller Härte Bangladesch?

Die flache Küstenregion rund um Kalkutta müsse sich auf Orkanböen von 150 bis 200 Stundenkilometer einstellen. Außerdem drohen großflächige Überschwemmungen durch eine Sturmflut sowie Starkregen mit bis zu 500 Litern pro Quadratmeter. Jedoch sei die genaue Zugbahn des Tropensturms noch ungewiss, heißt es bei "uwz.at". So könnte der Zyklon auch nach Osten abdriften und mit voller Wucht auf Bangaldesch treffen. Millionen Menschen sind in Gefahr.

Unwetter im Mai 2020: Tropensturm Arthur eröffnet Hurrikan-Saison in den USA

Auch die US-Ostküste muss sich derzeit auf den ersten Wirbelsturm des Jahres einstellen. Tropensturm Arthur bewege sich mit Windgeschwindigkeiten von 75 Kilometern pro Stunde an der Ostküste entlang. Wie das US-Hurrikan-Zentrum mitteilt, befand sich der Sturm am Sonntag kurz vor Mitternacht (Ortszeit) rund 335 Kilometer süd-südwestlich von Cape Hatteras in North Carolina. Die Meteorologen warnten vor stärkerem Regen und hohem Seegang.

Arthur tritt ungewöhnlich früh auf, denn die Tropensturmsaison im Atlantik beginnt eigentlich erst am 1. Juni. Tropenstürme werden jedes Jahr in alphabetischer Reihenfolge benannt. Ab Windgeschwindigkeiten von mehr als 118 Kilometern pro Stunde spricht man von einem Hurrikan.

Unterschied zwischen Taifun, Zyklon und Hurrikan

Während tropische Wirbelstürme im Nordwest-Pazifik Taifune genannt werden, heißen sie auf der Südhalbkugel und im indischen Raum Zyklon. Im Nordatlantik, Golf von Mexiko, Karibischem Meer sowie im Nordost-Pazifik tragen sie den Namen Hurrikan.

Lesen Sie auch:Absolut tödlich! Die zerstörerischsten Stürme aller Zeiten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sig/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser