18.01.2020, 07.38 Uhr

Sturm-Alarm in Großbritannien: Monsterwellen donnern gegen Zug - zahlreiche Verletzte

Über Westeuropa toben seit Tagen schwere Unwetter. Nun haben riesige Wellen in Südengland für Schäden beim Zugverkehr gesorgt. Sie krachten gegen einen Zug und zerstörten Fenster. 

Die Zugstrecke in Dawlish liegt direkt am Meer. Bild: AdobeStock / Leon Woods

Die Zugstrecke nach Dawlish zählt zu den schönsten in ganz England. Die Gleise verlaufen direkt an der Küste entlang. Doch die Romantik hat ihren Preis! Derzeit hält ein Sturmtief nach dem anderen West- und Nordeuropa in Atem. Immer wieder warnen Meteorologen derzeit vor Hochwasser und Sturmfluten. In Dawlish krachte nun eine riesige Welle gegen einen Zug, zerschmetterte Fenster und verletzte Fahrgäste.

Monster-Welle kracht gegen Zug - Zerstörte Scheiben und Verletzte

"Eine riesige Welle prallte bei der Fahrt durch Dawlish gegen den fahrenden Zug und zerbrach die Fenster. Dabei wurden mehrere Passagiere verletzt. Zwei Züge blieben sogar stecken und wir muss unseren in Newton Abbot verlassen", zitiert die "Daily Mail" einen Reisenden. Bilder und Videos im Internet zeigen die Wucht, mit der die Monster-Welle den Zug trifft.

Sie können das YouTube-Video nicht sehen? Dann hier entlang.

Immer wieder sorgt Sturm für Schäden an der Bahntrasse. 1974 spülte eine Sturmflut einen Großteil des Bahnsteiges in Dawlish weg. Seitdem gibt es Überlegungen, die Gleise weiter ins Landesinnere zu verlagern.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser