13.01.2020, 14.30 Uhr

Madalyn Davis ist tot: Model stürzt bei Selfie von Klippen in den Tod

Ihr Wunsch, sich selbst zu fotografieren, wurde einer jungen Britin zum Verhängnis. Beim Benutzen der Selfie-Funktion ihres Smartphones auf einer Klippe in Australien verlor die 21-Jährige das Gleichgewicht und stürzte in den Tod.

Die berühmte Diamond Bay in Australien. Hier stürzte das Model in den Tod. Bild: AdobeStock/Alexandra Daryl

Noch vor vier Tagen sprühte der Instagram-Kanal von Madalyn Davis noch vor Leben. Das britische Model ließ sich stets etwas Neues einfallen, um seine immerhin 15.200 Follower bei der Stange zu halten. Doch nun ist der 21-Jährigen die Jagd nach dem perfekten Foto zum Verhängnis geworden. Beim Versuch, sich auf einer Klippe zu fotografieren, verlor die junge Frau am Sonntag das Gleichgewicht und stürzte in den Tod.

Madalyn Davis wollte ein neues Leben beginnen

Erst im vergangenen Jahr war Madalyn von Lincoln nach Australien gezogen, um ein neues Leben zu beginnen. Noch im Dezember schwärmte die schöne Blondine ihren Freunden und Abonnenten vor, wie gut es ihr in ihrer neuen Heimat gefällt.

Sie können Madalyn Davis' Instagram-Post nicht sehen? Dann klicken Sie bitte hier.

Leichtsinn nach durchzechter Partynacht:Madalyn Davis ist tot

Vor dem Unfall feierte Maddie, wie das Mädchen liebevoll von Freunden und Familie genannt wurde, mit Bekannten auf einer Party. Gegen 6.30 Uhr begab sie sich zusammen mit sieben weiteren Partygästen zur Diamond Bay.

Selfie vor Traumkulisse geht schief: Model stirbt

Um den Sonnenuntergang von der Klippe aus zu betrachten, sei die junge Frau über die Absperrung geklettert. Hinter dieser traumhaften Kulisse habe sie ein Instagram-taugliches Bild von sich schießen wollen. Dabei verlor das Model das Gleichgewicht und stürzte in die Tiefe, wobei sie sich die tödlichen Verletzungen zuzog. Der Rettungstrupp konnte den Körper der Frau um 10.30 Uhr nur noch tot aus dem Wasser bergen, berichtet der "Daily Telegraph".

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

This is love

Ein Beitrag geteilt von IBV (@igor_belenov) am

Sie können das Bild der schönen, aber gefährlichen Diamond Bay in Australien nicht sehen? Dann klicken Sie bitte hier.

Backpacker riskieren täglich ihr Leben für das perfekte Foto

Lokale Medien berichten, dass die Diamond Bay (zu Deutsch: Diamantbucht) nicht nur ein beliebtes Reiseziel für Backpacker ist, sondern auch eine begehrte Kulisse für Instagram-Bilder. Um möglichst einzigartige Schnappschüsse zu erzielen, schlagen die Touristen oft jede Vorsicht in den Wind.

Das Posieren nur ein paar Millimeter vom Abgrund entfernt, gehöre schon fast zur Tagesordnung. Immer öfter - wie im Falle Madalyn Davis' - mit tödlichem Ausgang. Bereits im August war eine 27-jährige Frau von der beliebten Klippe abgestürzt und gestorben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Urlaub Down Under Das bietet nur Australien
zurück Weiter Urlaub Down Under: Das bietet nur Australien (Foto) Foto: © Barbara Barkhausen/spot on news Kamera

sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser