Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Nach Österreich will nun offenbar auch die erste deutsche Stadt eine Mundschutz-Pflicht erlassen.

mehr »
15.12.2019, 15.43 Uhr

Todes-Drama in Mannheim-Wallstadt: Mann greift Polizisten mit Messer an - und wird erschossen

Im Mannheimer Stadtteil Waldhof kam es am Sonntagmorgen zu einem tödlichen Zwischenfall: Ein psychisch auffälliger Mann ging auf zwei Polizeibeamte los und wurde erschossen.

Nachdem ein 44-Jähriger in Mannheim-Wallstadt Polizisten mit einem Messer angriff, wurde der psychisch auffällige Mann von den Beamten erschossen. Bild: Adobe Stock / tiero

Bei einem Einsatz in einer Wohnung in Mannheim haben zwei Polizisten am Sonntagmorgen einen 44 Jahre alten Mann erschossen. Die beiden Beamten seien im Stadtteil Waldhof von dem Mann mit einem Messer attackiert worden, teilte die Polizei mit.

Mann (44) bedroht Polizisten und wird von Schuss tödlich verletzt

Rettungsdienst und Beamte seien zuvor von den Familienangehörigen des Mannes alarmiert worden. Dieser habe sich "psychisch auffällig" verhalten und sich während des Einsatzes in seiner Wohnung zunächst selbst schwer mit dem Messer verletzt. Als der Mann danach die Polizisten bedrohte, hätten diese geschossen. Der 44-jährige wurde lebensgefährlich verletzt und starb später in einem Krankenhaus in Mannheim, wie es weiter hieß.

Details zum Einsatz wollen Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilen. Bundesweit erschossen Polizisten im vergangenen Jahr elf Menschen.

Schon gelesen? Leichenfund nach Brief an die Polizei - Mann tötet Mutter, Ehefrau und Hund

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser