24.11.2019, 07.23 Uhr

Schocker-News der Woche: Einbrecher onaniert auf Frau - Vergewaltigte (13) begeht Selbstmord 

Eine 13-Jährige nimmt sich nach einer mutmaßlichen Gruppen-Vergewaltigung das Leben und eine Frau wurde von einem perversen Einbrecher überrascht. DAS waren die Schocker der Woche.

Das waren die Schocker der Woche. Bild: dpa

Nicht immer sind Nachrichten lustig und albern. Oft genug machen sie uns fassungslos, traurig und wütend. Auch in dieser Woche erschütterten uns eine ganze Reihe von Meldungen, die einfach nur ein Kopfschütteln auslösen. Das sind die Schocker der Woche!

Mann stürzt von Kreuzfahrtschiff-Balkon in den Tod

Dramatische Szenen auf einem Kreuzfahrtschiff vor der Küste Floridas. Bevor die Carnival Horizon in Miami in den Hafen einlaufen konnte, kam es zu einem schrecklichen Unglück, wie der britische "Daily Star" in dieser Woche berichtete. Ein zweifacher Familienvater stürzte von seinem Balkon vier Stockwerke tief in den Tod. Die ganze Geschichte lesen Sie hier noch einmal.

Einbrecher steigt über Terrassentür in Wohnung ein und onaniert auf Frau

Einfach ekelhaft! Im sächsischen Chemnitz stand in dieser Woche laut "Bild"-Bericht ein 25-jähriger Mann vor Gericht, der im Sommer dieses Jahres unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol in eine Wohnung eingebrochen ist und sich schließlich an der Mieterin (42) vergangen haben soll. Der Mann habe die Frau begrapscht und auf sie onaniert, wurde berichtet. Hier lesen die ganze Geschichte noch einmal nach.

Schwangere (13) begeht Suizid nach Gruppenvergewaltigung

Unglaublich erschütternde Nachrichten aus Thailands Mega-Metropole Bangkok. Ein 13 Jahre altes schwangeres Mädchen stürzte sich in den Tod. Es soll von mehreren Männern gefangen gehalten und vergewaltigt worden sein. Eine Bande von sechs Männern soll über die 13-Jährige hergefallen sein, wurde berichtet. Hier lesen Sie die ganze Geschichte noch einmal.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser