Von news.de-Redakteurin Isabelle Wiedemeier - 13.04.2014, 09.00 Uhr

Alleskönner Körpersaft: Schweiß, der Stoff, aus dem erotische Träume sind

Just die Körperflüssigkeit, die wir am heftigsten bekämpfen, hält unsere Art erst zusammen! Denn Achselschweiß enthält Pheremone, das sind die Botenstoffe, die sexuelle Anziehung auslösen. Die Schweizer Biologin Joelle Apter fand heraus, dass unsere MHC-Gene, ein Protein-Komplex, darüber entscheiden, wer zu uns passt. Und die Pheremone sind sozusagen die Schnüffelfährte, die der MHC-Code für potentielle Partner legt.

Daraus muss sich doch Geld schneiden lassen, dachte sich das Athena Institut aus dem US-Staat Pennsylvania. Mit ihren Pheremon-Mittelchen «10x» (für ihn) und «10-13» (für sie) vergibt sie den Schlüssel zur sexuellen Macht - für läppische 98,50 Dollar. Dann doch lieber selbst ein bisschen schwitzen!

FOTOS: Hier stinkt's! Von Schweißfüßen und faulen Eiern

  • Seite:
  • 5
  • 6
  • 7
Empfehlungen für den news.de-Leser